Universes in Universe

Für eine optimale Ansicht unserer Website drehen Sie Ihr Tablet bitte horizontal.

Madaba Museum

Informationen & Fototour

Das 1978 gegründete Museum befindet sich in einem Wohnhof am Ende einer Sackgasse, die von der Balqa Street abzweigt. Es besteht aus mehreren alten Häusern und Höfen, in denen Mosaikböden zu sehen sind, die an diesem Ort gefunden oder aus konservatorischen Gründen dorthin verlegt wurden.
Zu den Höhepunkten gehören:

Die dionysische Prozession, das erste Mosaik, auf das die christlichen Beduinen, die sich von Kerak kommend 1880 in den Ruinen von Madaba ansiedelten, gestoßen sind.

Das Mosaik der unteren Taufkapelle, das früheste bekannte Werk des byzantinischen Madaba, entdeckt unter der Kapelle des Märtyrers Theodor.

Die Kapelle der Familie Twal und das Mosaik des Paradieses im Haus von Farid al-Masri, beides exzellente Fußböden, gefunden an diesem Ort.

Räume mit archäologischen Funden aus verschiedenen Epochen und ethnographischen Exponaten wie Kostümen, Schmuck, Waffen und Teppichen.


Archäologisches Museum Madaba
In einem Wohnhof am Ende einer Sackgasse, die von der Balqa Street abzweigt, etwa 500 Meter vom Archäologischen Park und ebenso weit von der Apostelkirche entfernt

Öffnungszeiten:
Sommer 8 - 18:30 Uhr
Nov - April 8 - 16 Uhr
April und Mai 8 - 17:30 Uhr
Ramadan 8 - 15:30 Uhr

Diese informativen Fototouren stellen einige der wichtigsten Sehenswürdigkeiten von Madaba vor, Jordaniens Stadt der Mosaike.

© Die Texte und Fotos sind urheberrechtlich geschützt.
Zusammenstellung der Informationen, redaktionelle Bearbeitung, Übersetzungen, alle Fotos: Universes in Universe

Empfehlungen für Kulturreisende: zeitgenössische Kunst, Kunstgeschichte, Architektur, Design, kulturelles Erbe

Web-Guide: informative Fototouren mit interaktiven Karten; spezielle Präsentationen von Institutionen, Orten, Events.

Jordan Tourism BoardIn Kooperation mit dem
Jordan Tourism Board

Zurück nach oben