Universes in Universe

Für eine optimale Ansicht unserer Website drehen Sie Ihr Tablet bitte horizontal.

The Aesthetics of Resistance, 1992-2012

Neonschriftzüge.

Fotoabzüge, Siebdruck.

Rekonstruktion von Das Pergamon-Projekt von 1992/93: Bei dieser künstlerischen Intervention in die museale Präsentation des Pergamonaltars wurden die Namen von deutschen Städten, in denen Angriffe auf Asylbewerber und Migranten stattgefunden hatten, in Neon auf die Stufen des Altars gesetzt.

Diesen 15 Schriftzügen von 1992 fügt Jaar drei weitere in Rot hinzu. Es sind Orte, an denen eine rechte Terrorgruppe Morde an Kleinunternehmern mit Migrationshintergrund verübte. Der Name "Köln" verweist auf das dortige Nagelbomben-Attentat 2004.

 

© Foto: Haupt & Binder

Alfredo Jaar - The way it is

Eine Ästhetik des Widerstands. Ausstellung in 3 Berliner Institutionen: NGBK, Berlinische Galerie, Alte Nationalgalerie, Juni - Sept. 2012. Große Fototour, Infos.

Zurück nach oben