Universes in Universe

Für eine optimale Ansicht unserer Website drehen Sie Ihr Tablet bitte horizontal.

Alfredo Jaar – The way it is.
Eine Ästhetik des Widerstands
2. Ausstellungsort:

Berlinische Galerie
Landesmuseum für Moderne Kunst, Fotografie und Architektur
Alte Jakobstraße 124-128
10969 Berlin
15. Juni - 17. September, 2012

In der Berlinischen Galerie werden vier komplexe Werkgruppen kombiniert und miteinander in Beziehung gesetzt:

- In und für Berlin entstandene Werke – dazu zählt die Rekonstruktion des Pergamon-Projekts "Eine Ästhetik zum Widerstand" und die Fotoserie "A New World", die zum ersten Mal überhaupt präsentiert wird.

- Arbeiten zu Afrika-bezogenen Themen, die einen Schwerpunkt von Alfredo Jaars Schaffen bilden – insbesondere seine beeindruckende Serie zum Völkermord in Ruanda.

- Installationen in denen Licht und Blendung eine zentrale Rolle spielen, wie z.B. "Lament of the Images", die Rekonstruktion des Beitrages zur Documenta11 im Jahr 2002, oder die Installation "The Sound of Silence".

- Eine Auswahl der sogenannten "Press Works", in denen Alfredo Jaar sich immer wieder pointiert mit der Aktualität von Presseberichterstattungen und deren Interessen auseinandersetzt.

Die anderen beiden Orte:

Neue Gesellschaft für Bildende Kunst (NGBK)
15. Juni - 19. August, 2012
Alte Nationalgalerie
15. Juni - 16. September, 2012
(Aus Presseinformationen)

 

Alfredo Jaar - The way it is

Eine Ästhetik des Widerstands. Ausstellung in 3 Berliner Institutionen: NGBK, Berlinische Galerie, Alte Nationalgalerie, Juni - Sept. 2012. Große Fototour, Infos.

Zurück nach oben