Jaber Al Azmeh: Eine kleine Gruppe Syrer

Porträtserie: Syrer drücken ihre Gedanken über Freiheit in Worten und Zeichen auf der offiziellen Zeitung der Regierung aus.
Aug 2012

Eine kleine Gruppe Syrer zeigt ihre Worte…

Dieses Projekt benutzt eines der prominentesten Symbole der syrischen Regierung - die Zeitung Ba’ath, die ein fester Bestandteil des Baath Sicherheitsstaates ist - und dreht sie hier auf den Kopf als eine Oberfläche für neue Gedanken, geschrieben von syrischen Bürgern, die so die täglichen Lügenberichte der Regierung durchkreuzen.

Es sei betont, dass die Kommentare nicht speziell an die Ba’ath Partei gerichtet sind, sondern an "Das Regime" selbst. Die Teilnehmer waren aufgefordert, die Zeitung zu benutzen oder einige Worte zu schreiben, um ihre Gedanken im Kontext der allgemeinen Idee der Revolution zu symbolisieren.
Dies sind die Syrer. Hier sind ihre Worte.

Dieses Projekt begann in den ersten Monaten der Revolution. Zu jener Zeit war die Kamera eine der wichtigsten Waffen der Revolution, was sie nach wie vor ist. Es war auch wichtig, auf eine einfache und leicht zugängliche Weise zu arbeiten und dabei diskret zu bleiben und nicht zu viel Aufmerksamkeit zu erwecken.

Durch die Teilnahme an diesem Projekt entstanden neue Freundschaften, so wie durch die Revolution selbst. Es wurden verschiedene syrische Menschen und ihre Gespräche über Revolution und Freiheit zusammengebracht, mit all der darin enthaltenen komplexen Mischung an Gefühlen - Verzückung, Traurigkeit und Entschlossenheit -, wodurch sie stolz ihre Verbundenheit mit dem gemeinsamen Heimatland Syrien zum Ausdruck bringen.

>> Eine kleine Gruppe Syrer
20 Porträts aus einer Fotoserie
Jaber Al Azmeh
* 1973 Damaskus, Syrien.
BFA in Visueller Kommunikation an der Universität von Damaskus. Arbeitet seit 1998 als professioneller Fotograf mit eigenem Studio, spezialisiert auf Werbefotografie. Von 2006 bis 2011 war er Dozent für Fotografie an der Internationalen Universität für Wissenschaft & Technologie in Damaskus.

Jaber Al Azmeh hatte seine erste Personalausstellung unter dem Titel Metaphors 2009 in der Atassi Galerie, Damaskus, gefolgt von einer in der Green Art Gallery, Dubai, wo er 2011 auch Traces ausstellte. Er nahm an verschiedenen Gruppenausstellungen teil, darunter KunstStoff Syrien - Einblicke in ein zerrissenes Land, 7. - 18. August 2012, Forum Factory, Berlin, Deutschland; Journées de la Photographie 2011, veranstaltet von CCF Damascus; Retrospektive der Schönen Künste in Syrien (IV), Neue Generation syrischer Künstler, veranstaltet 2008 von Arabische Kulturhauptstadt Damaskus; Biennial Dei Giovani Artisti Del Mediterraneo, Rom, Italien, 1999.

Eine kleine Gruppe Syrer ist ein work in progress.
Es kann weiterverfolgt werden unter: facebook.com/jaberalazmeh

(Aus dem Englischen: Haupt & Binder)

Siehe auch:

10
Statement über Kunst, Zensur, Freiheit und die Revolution in Syrien. Ausstellung seiner Karikaturen im Prince Claus Fund, Amsterdam.
09
In seiner Kunst verknüpft er persönliche Lebenswelten zwischen Syrien, Beirut und Berlin.
Nafas
Zurück nach oben