Logo Logo

Salón Nacional de Artistas

Kolumbien

Salón Nacional de Artistas

Großes Special von UiU über den 43 SNA:


(Inter) Nationaler Künstlersalon in Kolumbien

Der Salón Nacional de Artistas [Nationaler Künstlersalon] in Kolumbien begann 1940 als eine staatliche Veranstaltung, mit der die künstlerische Produktion des Landes an einem Ort zusammengebracht werden sollte. Sie ist zum wichtigsten Schaufenster der nationalen Kunst geworden, wo solch herausragende Figuren wie Fernando Botero, Beatriz González, Doris Salcedo und Óscar Muñoz in Erscheinung traten.

Während der langen Geschichte des Salons gab es verschiedene Modifikationen, und in der Gegenwart wird nicht mehr nur die künstlerische Produktion Kolumbiens präsentiert, sondern die Verknüpfung zwischen lokalen, nationalen und internationalen Kunstäußerungen.

Deshalb erscheint bei der Edition 2013 das Präfix (inter) als eine Bestätigung der Integration dieser Veranstaltung in das internationale Kunstgeschehen, was schon bei den letzten beiden Editionen begann.

Heutzutage wird der Salón alle zwei Jahre ausgerichtet, jedes Mal mit einem anderen Team.

Kurze Geschichte des SNA
Von den 1940er Jahren bis heute

Jaime Cerón - Interview
Der Berater für visuelle Künste des Ministeriums für Kultur über die Salones de Artistas in Kolumbien.

Zurück nach oben