Goldener Löwe für den besten nationalen Beitrag

Ort:
Palazzo Cini
Campo San Vio
Dorsoduro 864
Titel:
Luanda, Encyclopedic City
Künstler:

Edson Chagas
* 1977 Luanda, Angola; lebt dort.
- weitere Infos & Fotos in UiU
Kommissar:
Kulturministerium der Republik Angola
Kuratoren:
Beyond Entropy (Paula Nascimento, Stefano Rabolli Pansera), Jorge Gumbe
Luanda, Encyclopedic City

Kein Gebäude kann eine universale Mannigfaltigkeit an Räumen, Möglichkeiten und Objekten enthalten. Wenn ein Bau zum Enzyklopädischen tendiert, wird er zu einer Stadt. Die Recherche im Pavillon der Republik Angola konzentriert sich auf Luanda, die Hauptstadt des Landes, deren enzyklopädische Komplexität der Präsenz unvorhersehbarer und unvereinbarer Räume entspringt. Die Serie Found not Taken von Edson Chagas ist das systematische Katalogisieren verlassener Gegenstände und ihrer Kontexte, Formen und Kodifizierungen. In der Mehrdeutigkeit einer Vision, die das Skizzierte enthüllt und nichtsdestotrotz rekonstruiert, besteht eine urbane Kartografie, in der sich dokumentarische Präzision und poetische Rekonstruktion vermischen: eine neue Art und Weise der Beobachtung der enzyklopädischen Fülle an Räumen um uns herum, möglicherweise ein neuer Weg, diese zu bewohnen.

Die Jury der 55. Internationalen Kunstausstellung der Biennale di Venezia verlieh Angola den Goldenen Löwen für den besten nationalen Beitrag für die Art, in der "die Kuratoren und der Künstler über die Unversöhnlichkeit und Komplexität von Orten" reflektieren. Die Jury wurde geleitet von Jessica Morgan (Großbritannien) und bestand aus Sofía Hernández Chong Cuy (Mexiko), Francesco Manacorda (Italien), Bisi Silva (Nigeria) and Ali Subotnick (USA).

(Aus Presseinformationen.
Aus dem Englischen: Haupt & Binder)

Ausstellungen, Pavillons

Informationen und große Fototouren durch die zentrale Ausstellung der 55. Internationalen Kunstausstellung, Biennale Venedig 2013, und ausgewählte Pavillons und kollaterale Ausstellungen.


Auch interessant in UiU:

Zurück nach oben