Logo Logo

Triennale Brügge

Brügge, Belgien

Triennale Brügge

Großes Special von UiU:

Nächste Edition:

Triennale Brügge 2018:
LIQUID CITY

5. Mai - 16. September 2018


Triennale Brügge für Zeitgenössische Kunst und Architektur

Für die Triennale für Zeitgenössische Kunst und Architektur gibt es einen Vorläufer. Auf Initiative des Ratsherrn Fernand Traen, einem Mitglied des früheren unabhängigen Kulturforums Raaklijn (gegründet 1956), veranstaltete der Stadtrat von Brügge in Kooperation mit der Provinz Westflandern drei Triennalen bildender Kunst. Sie fanden in den Jahren 1968,1971 und 1974 statt.

Diese drei Triennalen waren auf zeitgenössische Kunst aus Belgien fokussiert. Daran nahmen solche damals noch ziemlich unbekannten Künstler wie Marcel Broodthaers, Panamarenko, Jef Geys, Jacques Charlier und Mass Moving teil. Die Pläne für eine vierte Triennale im Jahr 1977, die eine internationale Veranstaltung sein sollte, konnten nicht realisiert werden.

Die Stadt Brügge hat den Faden wieder aufgenommen, und die Edition des Jahres 2015 war die erste einer neuen Reihe von internationalen Triennalen, die Teil eines langfristigen Konzepts für zeitgenössische Kunst des Stadtrats sind.


Veranstalter

Brugge Plus organisiert die Triennale Brügge für Zeitgenössische Kunst und Architektur im Auftrag der Stadt Brügge. Das ist kein neuer Aufgabenbereich für Brugge Plus. Die nicht-kommerzielle Organisation war gegründet worden, um Brügge auf die Europäische Kulturhauptstadt 2002 vorzubereiten. Seitdem ist Brugge Plus zusammen mit den städtischen Museen die treibende Kraft solcher großen Festivals wie Corpus (2005) und Brugge Centraal mit dem Kurator Luc Tuymans (2010) gewesen. Brugge Plus und die Museen richteten auch das Kunstprojekt Kamarama mit Kamagurka als Kurator aus (2012).

[Translate to DE:] Bruges: Rozenhoedkaai

Brügge ist die Hauptstadt der Provinz Westflandern in der flämischen Region Belgiens. Sie hat etwa 117.600 Einwohner (2013), von denen ca. 20.000 im Zentrum leben.

Die Altstadt von Brügge wurde von der UNESCO im Jahr 2000 zum Weltkulturerbe erklärt. Sie ist ein "hervorragendes Beispiel einer mittelalterlichen Siedlung, deren historische Anlage so erhalten blieb, wie sie sich über die Jahrhunderte entwickelte, und in der originale gotische Bauten zur Identität der Stadt gehören."

Von 1200 bis 1400 war Brügge die wichtigste Handelsmetropole Europas nördlich der Alpen. Im 15. Jahrhundert wurde die Stadt u.a. durch Jan van Eyck (ca. 1390 - 1441) zum Zentrum der flämischen Kunst.


Veranstalter:
Triennale Brugge
Brugge Plus vzw
Lange Vesting 112
8200 Brügge
Belgien
Website / Email

Kontakt:
Presse & Kommunikation
pers(at)triennalebrugge.be
Tel: +32 50 455 002
Facebook | Twitter

Zurück nach oben