March Meeting 2013

14. - 17. März 2013

Das March Meeting 2013 beschäftigt sich mit dem Konzept der Sharjah Biennale 11. Inspiriert durch den Innenhof in der islamischen Architektur - insbesondere die historischen Höfe in Sharjah, wo Elemente des öffentlichen und privaten Lebens ineinandergreifen - schlägt Yuko Hasegawa, die Kuratorin der SB11, eine neue kulturelle Kartografie vor, bei der die Beziehungen zwischen der Arabischen Welt, Asien, dem Fernen Osten, Nordafrika und Lateinamerika berücksichtigt werden.

Zu den Rednern beim March Meeting 2013 gehören:
Sarat Maharaj, Professor für Visual Art & Knowledge Systems, Universität Lund & Malmø Kunstakademien, Schweden; Paulo Herkenhoff, Direktor des Museu de Arte do Rio (MAR), Brasilien; Hu Fang, künstlerischer Direktor, Vitamin Creative Space, China; Patrick D. Flores, Kurator, Vargas Museum, Philippinen, und Samir Amin, Präsident, Weltforum der Alternativen (WFA), Senegal.

Das March Meeting ist ein jährliches Treffen von Künstlern, Kunstspezialisten und Institutionen, bei dem es um die Produktion und Verbreitung von Kunst in der Region und international geht.

Das vom 14. bis 17. März während der Eröffnungswoche der Sharjah Biennale 11 veranstaltete March Meeting ist für das Publikum offen und gratis. Doch wird eine Anmeldung empfohlen, um einen Platz zu reservieren und Aktualisierungen des Programms zu erhalten.

Registrierung |  Programm

Sharjah Biennale 11
13. März - 13. Mai 2013

March Meeting: 14. - 17. März 2013
Registrierung |  Programm

Sharjah, Vereinigte Arabische Emirate

Titel der Sharjah Biennale 11:
Re:emerge
Towards a New Cultural Cartography
Siehe das kuratoriale Konzept

Präsidentin und Direktorin der
Sharjah Art Foundation: Hoor Al Qasimi

Kuratorin: Yuko Hasegawa

 Teilnehmer
Liste mit biografischen Daten

Veranstalter: Sharjah Art Foundation

Zurück nach oben