Ici, ailleurs

Die Ausstellung ist einer der Höhepunkte von Marseille-Provence Kulturhauptstadt Europas, 12. Januar - 7. April 2013, Tour-Panorama, Marseille.
Jan 2013

Die Initiative Kulturhauptstadt Europas wurde 1985 von der Europäischen Union initiiert. Es ist ein Markenzeichen, unter dem ausgewählte Städte und Regionen jeweils ein Jahr lang ein umfangreiches Programm kultureller Veranstaltungen und andere Aktivitäten im Kulturbereich ausrichten. Seit 2004 wird der Titel jedes Jahr an zwei Städte zugleich vergeben. 2013 sind dies Marseille mit der Provence in Frankreich und Košice in der Slowakei. Die dortigen Festivals, Ausstellungen, Kulturereignisse jeglicher Art, partizipatorischen Projekte etc. sollen die kulturellen Traditionen und das gegenwärtige Schaffen dieser Regionen und deren internationale Beziehungen mit Europa und anderen Teilen der Welt zum Ausdruck bringen und stärken.

Marseille-Provence 2013 ist als eine kreative Plattform für den Austausch zwischen den Kulturen an den Ufern des Mittelmeeres konzipiert, offen für Künstler aller Disziplinen sowohl aus dem Mittelmeerraum wie auch ganz Europa. Dieses zentrale Anliegen des Programms steht unter dem übergreifenden Titel des Kulturjahres 2013 Den Süden teilen.

Marseille-Provence Kulturhauptstadt Europas 2013 feiert das Eröffnungswochenende am 12. und 13. Januar 2013. Einer der Höhepunkte ist diese Kunstausstellung:

Ici, ailleurs (Hier, anderswo)
12. Januar - 7. April 2013
Tour-Panorama, Friche La Belle de Mai, Marseille
In Tour-Panorama – einem neuen Ort für zeitgenössische Kunst – werden Arbeiten von 38 international anerkannten Künstlerinnen und Künstlern, von denen die meisten in den 1960er und 1970 Jahren in Mittelmeerländern geboren wurden, gezeigt.

Die Ausstellung präsentiert eine Auswahl bereits existierender Werke sowie für diesen Anlass entstandene. Darin geht es u.a. um Vorstellungen von Identät, zivilgesellschaftliches Bewusstsein, das Selbst und das Andere, Erinnerung und Archive sowie um Erfahrungen der Emigration, des Exils und der Verdrängung. Andere Künstler beschäftigen sich mit der meditteranen Landschaft. Was vermitteln all diese Werke über den Zustand der Welt und die bevorstehenden Wandlungen? Was erzählen sie uns über unsere Identität im Zeitalter der Globalisierung? Wie greifen sie persönliche Geschichten vor dem Hintergrund der Historie auf?

Künstlerinnen und Künstler:
Etel Adnan, Ziad Antar, Fikret Atay, Kader Attia, Fayçal Baghriche, Lara Baladi, Gilles Barbier, Yto Barrada, Taysir Batniji, Mohamed Bourouissa, Danica Dakic, Inci Eviner, Ymane Fakhir, Mounir Fatmi, Lara Favaretto, Gloria Friedmann, Joana Hadjithomas et Khalil Joreige, Mona Hatoum, Mouna Karray, Bouchra Khalili, Djamel Kokene, Jannis Kounellis, Sigalit Landau, Ange Leccia, Annette Messager, Jean-Luc Moulène, Youssef Nabil, ORLAN, Yazid Oulab, Adrian Paci, Javier Pérez, Sarkis, Hrair Sarkissian, Zineb Sedira, Wael Shawky, Djamel Tatah, Stefanos Tsivopoulos, Akram Zaatari.
Von 38 Arbeiten, zu denen Malerei, Installation, Skulptur, Film, Video, Fotografie gehören, sind 28 speziell für die Schau entstanden, und 6 davon im Rahmen des Programms Ateliers de l’EuroMéditerranée.

Kuratorin: Juliette Laffon
Produktion: MP2013
Weitere Informationen:
www.mp2013.fr
lafriche.org/content/ici-ailleurs-2

(Zusammengestellt aus Presseinformationen.
Aus dem Englischen: Haupt & Binder)

Ici, ailleurs
(Hier, anderswo)

12. Januar - 7. April 2013

Tour-Panorama
Friche La Belle de Mai

Adresse:
Eingang 1 (nur Fußgänger):
41 rue Jobin - 13003 Marseille
Eingang 2:
12 rue François Simon - 13003 Marseille

Kuratorin: Juliette Laffon

Teil von Marseille-Provence 2013
Kulturhauptstadt Europas



Siehe auch:

01-135
Rezension der Ausstellung \"Ici, ailleurs\", Teil von Marseille-Provence 2013 Kulturhauptstadt Europas.
Nafas
Zurück nach oben