Weniger Zeit als Raum

Die Kunst der Unabhängigkeit: Der Zeitgenössische Pulsschlag. Künstler aus Lateinamerika und Deutschland, 2009 - 2011
Mär 2010

Das Projekt "Weniger Zeit als Raum" (Menos Tiempo que Lugar), das Ende 2009 im Centro de Arte Contemporáneo de Quito (Ecuador) in einer ersten Version vorgestellt worden war, versammelt Künstlerinnen und Künstler aus Lateinamerika und Deutschland. In den Jahren 2010 und 2011 ist die Schau in verschiedenen Städten Lateinamerikas zu sehen und bezieht dabei immer wieder neue Teilnehmer/innen ein. Die Tournee endet in Europa.

Die Künstler und Intellektuellen dieser Ausstellung haben Südamerika in alle Himmelsrichtungen durchstreift. Sie haben beschauliche Kleinstädte im Hinterland besucht und überbordende Megastädte, die aus allen Nähten platzen. Orte, die sich an die Vergangenheit klammern, und moderne Großstädte, die auch noch die letzten Überreste von Geschichte getilgt haben. Mit zeitgenössischen Mitteln wurden die 200 Jahre Unabhängigkeit in Lateinamerika untersucht.

Ausführliche Informationen, Texte, Fotos von Arbeiten aller Teilnehmer, genaue Angaben zu den einzelnen Orten:

>> Weniger Zeit als Raum
Präsentiert in der UiU Sektion Specials

Menos Tiempo
que Lugar
El Arte de la Independencia. Ecos Contemporáneos

Wanderausstellung:
Künstler aus Lateinamerika und Deutschland

2009 - 2011
Orte in Lateinamerika und Deutschland

Kurator:
Alfons Hug

Kuratoriale Assistentin:
Paz Guevara

UiU Magazin
Zurück nach oben