Paul Klee

Ausgehend von dem Kunstwerk Teppich (1927) von Paul Klee - einer kleinen Tuschezeichnung, die das Interesse des Künstlers an dekorativen Künsten und traditioneller Volkskultur zeigt - beschäftigt sich die brasilianische Schau mit der Rolle der kulturellen Aneignung sowohl in der Zeit des Bauhauses selbst als auch in seinem Erbe. Es werden die Beziehungen untersucht, die Bauhaus-Lehrer und -Schüler zur Volkskunst und zum Handwerk der Kolonialzeit sowie zur Kunst der Länder aufgebaut haben, in die sie emigriert sind.

© Foto: Danila Bustamante
Courtesy Sesc São Paulo

bauhaus imaginista

Brasilianisches Kapitel der Schau zu 100 Jahre Bauhaus. Kuratoren: Marion von Osten & Grant Watson. 24. Okt. 2018 - 6. Jan. 2019, Sesc Pompeia, São Paulo.

Logo Logo Zurück nach oben