Logo Logo

Yokohama Triennale 2017

Yokohama, Japan

4. August - 5. November 2017

Yokohama Kunstmuseum
Red Brick Warehouse No.1
Port Opening Memorial Hall

Leitung der Yokohama Triennale 2017:
OSAKA Eriko
Direktorin, Yokohama Kunstmuseum
MIKI Akiko (künstlerische Leitung)
Kuratorin / Internationale Künstlerische Leiterin, Benesse Art Site Naoshima
KASHIWAGI Tomoh
Projektdirektor, Yokohama Kunstmuseum


Fototouren durch die Hauptausstellungsorte:

Islands, Constellations & Galapagos

1. "Konnektivität" und "Isolation" als Schlüsselthemen

Während die Welt von heute durch die Globalisierung immer enger zusammenrückt, ist sie in ihren Fundamenten durch solche Herausforderungen erschüttert wie Konflikte, Flüchtlinge und Immigration sowie das Aufkommen von Protektionismus, Xenophobie und Populismus. Die sechste Edition der Yokohama Triennale wird sich mit dieser Welt beschäftigen, in der widersprüchliche Konzepte und Phänomene kompliziert miteinander verflochten und permanent im Wandel begriffen sind. Hier in Yokohama, wo im späten 19. Jahrhundert der erste Hafen Japans für andere Länder geöffnet wurde, wollen wir sehen, wie die Courage, Imagination und Kreativität der Menschen genutzt werden kann, um eine neue Vision und Grundausrichtung für die Zukunft hervorzubringen.
Weiterlesen…


2. Eine Konstellation kleiner Einzelausstellungen

Eine kleiner als sonst übliche Anzahl von Künstlern ist sorgsam ausgewählt worden, doch viele von ihnen werden mehrere Werke präsentieren. Im Ergebnis dessen wird diese Triennale wie eine Konstellation oder ein Archipel aus kleineren Einzelausstellungen erscheinen. Dadurch erhält das Publikum die Gelegenheit, der kreativen Welt eines jeden Teilnehmers näher zu begegnen, und es wird in die Lage versetzt darüber nachzudenken, wie sie miteinander in Verbindung stehen.

Zu den Teilnehmern gehören solche weltweit bekannten wie Ai Weiwei, Olafur Eliasson und Maurizio Cattelan sowie Wael Shawky, der in Japan zum ersten Mal richtig vorgestellt wird. Die Ausstellung bezieht auch eine neue Zusammenarbeit von vier Künstlern ein, Carsten Höller, Tobias Rehberger, Anri Sala und Rirkrit Tiravanija, und auch neue Werke von Ozawa Tsuyoshi, UJINO, Shooshie Sulaiman und Prabhavathi Meppayil.

Die Yokohama Triennale 2017 “Inseln, Konstellationen & Galapagos” präsentiert 38 Künstlerinnen, Künstler und Gruppen und ein Projekt, um den gegenwärtigen Stand von "Konnektivität" und "Isolation" in der heutigen Welt aus verschiedenen Perspektiven zu untersuchen.

komplette Künstlerliste

3. Dialog mit anderen Disziplinen

Dialogserie "Yokohama Round"
An einer für das Publikum offenen Dialogserie sind Künstler, Mitglieder der konzeptionellen Treffen und auch Experten aus verschiedenen Bereichen beteiligt, darunter Yoshimi Shunya, Dominick Chen, Nishizawa Ryue, Hirano Keiichiro. Die Reihe, bestehend aus acht Dialogrunden, begann im Januar 2017 und wird bis zum 3. November, vor der Schließung der Triennale, dauern.

Während des Eröffnungswochenendes werden teilnehmende Künstler in Runde 4 mit dem Titel "Die vernetzte Welt und die isolierende Welt" zusammenkommen, in der es um die Sichtweisen und Werke von Kunstschaffenden geht, die die Konnektivität und Isolation der Welt im 21. Jahrhundert poetisch und kritisch dekodieren.

Teilnehmer und Programm bis November


Mitglieder der Konzeptionstreffen vertiefen das Konzept und entscheiden über den Titel
Der Titel und das Konzept der Yokohama Triennale 2017 wurden im Ergebnis von Conception Meetings beschlossen, an denen neun Experten verschiedener Disziplinen und Generationen teilnahmen, um zu diskutieren, welche Werte in die Zukunft projiziert werden könnten. Treffen mit Experten aus anderen Bereichen als der Kunst für intensive Diskussionen über das Konzept zu veranstalten ist ein neuer Ansatz, künftige Modelle für internationale Ausstellungen zu erkunden.

Mitglieder der Konzeptionstreffen

4. Geschichte Yokohamas und Triennale in der Stadt

Bei dieser Edition der Yokohama Triennale gibt es einen bewussten Fokus auf den historischen Hintergrund von Yokohama, einschließlich einer Auswahl historischer Gebäude der Stadt als Ausstellungsorte, die Japans Modernisierung symbolisieren. Es gibt auch beteiligte Künstler, die sich mit der historischen Entwicklung und Topographie von Yokohama beschäftigen. Die Triennale geht Partnerschaften und Kooperationen mit lokalen Unternehmen, Kunstinstitutionen und freiwilligen Unterstützern ein, um sich intensiv mit der Stadt zu verbinden.


Veranstalter:
Die Stadt Yokohama, Yokohama Arts Foundation, Japan Broadcasting Corporation (NHK), The Asahi Shimbun, Organisationskomitee der Yokohama Triennale

Kontakt:
Organisationskomitee der Yokohama Triennale Office
Zuständig: Y. Nishiyama / N. Takahashi
c/o Yokohama Museum of Art 3-4-1
Minatomirai, Nishi-ku,
Yokohama 220-0012
Tel: +81-(0)45-663-7232
(Werktage: 10:00-18:00)
Fax: +81-(0)45-681-7606
Website / Email

Ausstellungsdaten:
4. August - 5. November 2017
Geschlossen jeweils am 2. und 4. Donnerstag (10., 24. August / 14., 28. Septembe / 12., 26. October)

Öffnungszeiten: 10:00 - 18:00
Geöffnet bis 20:30 am 27., 28., 29. Okt. und 2., 3., 4. Nov.
Einlass bis 30 Minuten vor Schließung

Zurück nach oben