2018 präsentiert SESC São Paulo ein breites Spektrum an Ausstellungen, wobei man sich der zeitgenössischen Kunst aus einer pluralen Perspektive nähert und Initiativen fördert, die im Einklang mit den demokratischen Zielen der 38 Veranstaltungsorte stehen. Die für die ersten sechs Monate des Jahres angekündigten Kunstausstellungen belegen das große Interesse an der Förderung und Verbreitung brasilianischer und internationaler zeitgenössischer Kunst mit einem Fokus auf Lateinamerika und dem Globalen Süden. In diesem Sinne werden Initiativen unterstützt, die sich für eine vielfältigere Auffassung von Kunstgeschichte und ein offeneres Herangehen an andere Ausdrucksformen globaler Kultur einsetzen, insbesondere solche, die aus Kontexten an den Rändern der hegemonialen Weltordnung hervorgehen.

SESC und sein Programm visueller Künste

SESC – Sozialer Service des Kommerz – ist eine private, eine gemeinnützige Institution mit nationaler Ausbreitung, 1946 von Unternehmern und Geschäftsleuten in Brasilien gegründet. Im Bundesstaat São Paulo unterhält SESC 38 Aktivitätszentren, in denen die diversen Kompetenzbereiche zusammenkommen, realisiert durch Programme in Kunst und Kultur; Bildung; Sport; Freizeit und Gesundheit. SESC wird jährlich über 20 Millionen Mal besucht.

Hochkarätige Aufführungen darstellender Künste, Sport für alle Interessenten, Freizeitangebote, Gesundheitsberatung, Umweltprojekte, Kunst- und Bildungsausstellungen mit freiem Eintritt sind nur einige Beispiele der Verantwortungsbereiche von SESC. Außerdem bemüht sich SESC um die Entwicklung internationaler Partnerschaften für die Durchführung von Projekten und Programmen.

weiterlesen

SESC São Paulo’s actions are guided by its educational nature and the pursuit of social welfare based on a broad understanding of the term culture. In this sense, the spaces and contents offered by the institution has the intention to stimulate a wider cultural access and promote an individual autonomy and critics.

Educational initiatives and experiences are the core of the SESC São Paulo visual arts program, which is present in all venues and focuses mainly on contemporary art. The program includes exhibitions, workshops and courses on Brazilian, Latin-American, International, Folk Art, History of Visual Art, Architecture and Design, Illustration, Cartooning and Photography.

During the years SESC has presented exhibitions of acknowledged artists such as Joseph Beuys, Olafur Eliasson, Isaac Julien, Marina Abramovic, Bob Wilson, Sophie Calle, and many others.

In addition to this, SESC Sao Paulo maintains a collection of art works with about two thousand pieces that make part of different shows carried out by itself or by partners.

weniger


Kontakt - Hauptsitz:
Servico Social do Comercio - Sesc
Sesc SP - Visual Arts and Technology Department
991 Álvaro Ramos Avenue
03331 - 000 São Paulo
Brasilien
Website | Email | Facebook

Öffnungszeiten:
Mo - Fr 10 - 20 Uhr

SESC São Paulo - Videotrailer


Siehe auch in UiU:

Zurück nach oben