Domschatzgewölbe

Das romanische Gewölbe stammt aus der 2. Hälfte des 13. Jahrhunderts. Es beherbergt eine Ausstellung von dekorativen Bauelementen, archäologischen Fundstücken, Altarbildern, Gemälden und Skulpturen aus dem Naumburger Dom und Kirchen in der Nähe.

© Foto: Haupt & Binder

Naumburger Dom

Der spätromanisch-frühgotische Dom ist als ein herausragendes Zeugnis der Architektur und Bildhauerei des Hochmittelalters in die Liste des UNESCO Weltkulturerbes aufgenommen worden. Ein informativer Fotorundgang.

Logo Logo Zurück nach oben