Universes in Universe

Für eine optimale Ansicht unserer Website drehen Sie Ihr Tablet bitte horizontal.

Jimmie Durham

Jimmie Durham

Jimmie Durham

Artikel, Ausstellungen, Werke in UiU

Jimmie Durham (* 1940 USA; lebt und arbeitet in Berlin) ist einer der wichtigsten zeitgenössischen Künstler. In seinem Schaffen bedient er sich vielfältiger Medien, darunter Zeichnung, Collage, Fotografie, Performance, Video sowie das Schreiben. Bekannt wurde er vor allem durch seine skulpturalen Konstruktionen, die oft aus natürlichen Materialien und gefundenen Objekten gefertigt sind und in denen er politische und soziale Verhältnisse, Ungerechtigkeiten und Absurditäten in der Welt aufgreift.

Seit Jimmie Durhams Teilnahme an einem Kunstprojekt von Pat Binder und Gerhard Haupt auf dem Alexanderplatz / Berlin im Jahr 2000 informiert Universes in Universe in diversen Artikeln und visuellen Rundgängen durch Ausstellungen über sein Werk. In unserem Special haben wir diese Inhalte mit direkten Zugängen zusammengefasst.

Jimmie Durham, 2020. © Foto: Maria Thereza Alves

Statement von Jimmie Durham

I try to do work that will reach the widest possible audience, but I imagine an audience of individual persons. And, at that, I imagine persons of intelligence more than my own, with curiosity, generosity, and a willingness to engage with the work critically, as though it could be important.

I'm trying to skirt social environments. It is a part of my exile to do so, but the exile is of my brain, so that my heart can the more be home. …

When I see a piece of wood, or a dog skull, or a plastic bottle I feel a connection. Each has a political and physical history similar to mine. My only inspiration is the physical objects themselves. But for me nothing could be more complex — it is all of existence that I'm seeing, but in minute specifics.

Jimmie Durham, aus einem Statement 1992

Artikel, Ausstellungen, Werke in UiU

Mehr in UiU:
Zurück nach oben