Universes in Universe

Für eine optimale Ansicht unserer Website drehen Sie Ihr Tablet bitte horizontal.

Asma Belhamar

Asma Belhamar

Asma Belhamar

Geboren in Dubai, Vereinigte Arabische Emirate; lebt dort.

Distorted Familiarities

Durch Glasfaser verstärkter Beton und Stahlstruktur
380 x 277 x 109 cm, 102 x 283 x 184 cm, 280 x 355 x 96 cm

© Asma Belhamar 2021
Auftrag und Sammlung der Expo 2020 Dubai
Cover-Foto: Thorsten Arendt in Zusammenarbeit mit Roman Mensing (Detail)

Standort

Asma Belhamar setzt sich in ihrem Schaffen häufig mit dem visuellen Gedächtnis lokaler Landschaften auseinander. Durch dieses Grundthema verschmilzt sie architektonische und organische Elemente und übersetzt sie in hybride Materialitäten. Insgesamt befasst sie sich in ihrem Schaffen mit Begriffen wie Zeit und räumliches Gedächtnis.

Diese Installation konfrontiert die Perspektiven der Natur und der gebauten Umwelt, indem sie die beiden Realitäten miteinander verbindet. Belhamar spricht die visuelle Verzerrung an, die man erlebt, wenn man von einer Berglandschaft in eine Stadtlandschaft wechselt, wo der Übergang von der Landschaft zur Architektur und von der Topografie zur Ikonografie wie eine Reise durch sich verändernde Maßstäbe und Zeiten wirkt.

Indem sie Fragmente aus verschiedenen Landschaften entlehnen, weisen diese skulpturalen Arbeiten die Grandiosität fester Formationen zurück, seien es Berge oder Megastrukturen. Die einzelnen Stücke werden in greifbarer Nähe inszeniert, und zusammen können diese neuen Formationen durchaus die Frage stellen, wie Erinnerungen zwischen Räumen und sensorischen Perspektiven oszillieren.

Asma Belhamar: Distorted Familiarities. 2021
Durch Glasfaser verstärkter Beton und Stahlstruktur
Auftrag und Sammlung der Expo 2020 Dubai.
Fotos: Roman Mensing und Thorsten Arendt


Text und Informationen: Expo 2020 Dubai Public Art Programme.
Übersetzungen aus dem Englischen: Universes in Universe.

Zurück nach oben