Hamburger Bahnhof - Museum für Gegenwart - Berlin

Adresse: Invalidenstr. 50-51

Im Hamburger Bahnhof - Museum für Gegenwart - Berlin sind ständige Sammlungen und wechselnde Ausstellungen zeitgenössischer Kunst zu sehen. Das Mitte des 19. Jahrhunderts errichtete Bahnhofsgebäude war schon 1884 für den Zugverkehr geschlossen und zu einem Verkehrs- und Baumuseum um- und ausgebaut worden. Der im 2. Weltkrieg stark zerstörte Komplex im Westen Berlins verblieb auch nach dem Mauerbau im Besitz der von der DDR übernommenen Teile der Deutschen Reichsbahn. Erst 1984 überließ ihn die DDR-Regierung dem Westberliner Senat, der drei Jahre später beschloss, hier eine Dependance der Nationalgalerie einzurichten. Nach einem längeren Umbau durch den Architekten Josef Paul Kleihues wurde der Hamburger Bahnhof im November 1996 als "Museum für Gegenwart" eröffnet.

 

© Foto: Haupt & Binder

Zarina Bhimji

Waiting, 2007. Projektion des Films im Hamburger Bahnhof - Museum für Gegenwart - Berlin.

Logo Logo Zurück nach oben