Identidades en Tránsito
(Identitäten im Übergang)
7. - 29. September 2010

Diese Schau im Kulturhaus der Stadtverwaltung von Buenos Aires ist Teil der 16. Edition der Offenen Treffen des Festival de la Luz (Festival des Lichts), der alle zwei Jahre an vielen Orten des Landes stattfindenden internationalen Veranstaltung für die Verbreitung und Förderung der fotografischen Kunst in Argentinien. Unter dem Titel Identidades en Tránsito widmet sich die 16. Ausgabe des Festival de la Luz im Jahr 2010, an der sich über 100 Einzelausstellungen beteiligen, dem Hauptthema Migration.

Das 1898 eingeweihte Gebäude ist für die Tageszeitung "La Prensa" gebaut worden und heute ein nationales Architekturdenkmal. Auf Bitte des Besitzers der Zeitung, Dr. José C. Paz, wurde die Fassade in Frankreich entworfen.

(Aus Informationen des Festival de la Luz 2010 und anderen Quellen.)

Kuratoren: Silvia Mangialardi und Tony Valdez

45 Künstler und Gruppen:
Blanca Aguilar
Luis Aguilar
Eduardo Alcón Quintanilha
Juan Amadeo
Jazmine Bakalaratz
Raquel Bigio
Fran Blanes
Maríin Bollatti
Paula Burd
Javier Castillo
Claudia Cebrián
Graciela Conejero
Gabriel Daujotas
José Diniz
Diego Fermepín
Lorena Fernández
Laura Ferro
María Andrea Fioressi
Sabrina Gomenzoro
Grupo Miradas
Grupo Rosario
Jean Lanham
Pablo Linietsky
Alejandro Lipszyc
Triana Lopez Baasch
Matilde Marín
María Betania Medina
Augusto Moreno Prado
Alberto Natan
Eva Pedroza
Berta Raquel Perazo
Héctor Río
Ana María Robles
Mónica Mariel Ross
Lena Sankay
Valeria Schwarz
Verónica Somlo
Pablo Soria
Sub [Cooperativa de Fotógrafos]
Sergio Tantanian
Alicia Tomassini
Guido Triboulard
Pablo Uriel
María Zorzón
Helen Zout


Espacio Casa de la Cultura
Gobierno de Buenos Aires
Av. de Mayo 575, Subsuelo
Buenos Aires
Argentinien
Zurück nach oben