Logo Logo

Kunst in Buenos Aires

Umfangreiche informative Fotorundgänge

Buenos Aires im September 2010. Während Kunst aus Argentinien im Jahr des Bicentenario (200. Jahrestag der Unabhängigkeit) durch die Welt tourt, haben wir uns in der Metropole am Rio de la Plata umgeschaut, was der normale Kunstbetrieb dort zu bieten hat. Einen Eindruck davon vermittelt diese Fototour mit teils recht ausführlichen Informationen zu einigen Institutionen und Ausstellungen.

In der Fundación Proa im alten Hafenviertel La Boca nahmen wir an einer Führung von Rodrigo Alonso teil, der die von ihm kuratierte Ausstellung Imán: Nueva York erläuterte. In Kunstwerken, Projekten und dokumentarischem Material ist der Austausch von Künstlern Argentiniens mit der New Yorker Szene in den 1960er Jahren rekonstruiert, wobei eine Transformation der lokalen Kunst von der lyrischen zur geometrischen Abstraktion und dann weiter zur konzeptuellen Kunst deutlich wird.

Mit einer Auswahl von 30 seiner wichtigsten Gemälde würdigte das Museo Nacional de Bellas Artes im Viertel Recoleta Antonio Berni (1905 - 1981), einen Protagonisten des sozial engagierten Realismus Lateinamerikas. Allerneueste Kunst gab es nur wenige Schritte entfernt im Palais de Glace zu sehen, dem 1911 gebauten Eislaufpalast, der seit den 1930er Jahren als Kunsthalle dient. Eine Doppelausstellung stellte ausgewählte und prämierte Arbeiten zweier Wettbewerbe für junge Künstler und Designer vor.

Durch den angrenzenden Park gelangt man zum Centro Cultural Recoleta (CCR). Es befindet sich in einem mehrfach umgebauten Kloster aus dem 18. Jahrhundert. Von den 15 Ausstellungen, die in diesem Kunst- und Veranstaltungszentrum während unseres Aufenthalts gezeigt wurden, haben wir vier in unsere Fototour aufgenommen.

Im August und September fand die 16. Edition des Festival de la Luz (Festival des Lichts) statt. Die internationale Veranstaltung für die Verbreitung und Förderung der fotografischen Kunst in Argentinien wird alle zwei Jahre nahezu landesweit ausgerichtet. In diesem Jahr stand das Festival unter dem Titel Identidades en Tránsito (Identitäten im Übergang) und widmete sich in mehr als 100 Einzelausstellungen dem Thema Migration. Zwei davon konnten wir noch sehen und dokumentieren.

In gängigen Reiseführern ist ein überaus interessantes Museum kaum enthalten: das Museo Xul Solar. Das einstige Wohnhaus von Alejandro Xul Solar (1887 - 1963), einem der bedeutendsten Avantgardisten Lateinamerikas, wurde zu einer Art architektonischer Neuinterpretation seiner eigenwilligen Bildräume erweitert. Jorge Luis Borges hielt seinen engen Freund Xul Solar für den vielleicht einzigen Kosmopoliten, den er kannte, für einen wahrhaftigen "Weltbürger". Dank einer Fotogenehmigung und Kooperation mit der Direktion des Museums sind wir in der Lage, das Gebäude und die dort gezeigten Werke umfangreich zu präsentieren.

Noch viel weniger bekannt, und das selbst bei einheimischen Kunstfreunden, ist das Museo Líbero Badií im Stadtteil Belgrano. Es beherbergt die Sammlung der Fundación Banco Francés von Werken des aus Italien stammende Líbero Badií (1916 - 2001). Er zählt zu den herausragenden argentinischen Bildhauern des 20. Jahrhunderts und hat sich besonders durch seine polychromen Holzplastiken sowie sein grafisches und zeichnerisches Schaffen und viele Künstlerbücher hervorgetan. Durch eine unbürokratisch erteilte Sondergenehmigung durften wir auch hier fotografieren. Wir hoffen, unser Rundgang durch das Museum trägt dazu bei, ihm mehr Aufmerksamkeit zu verschaffen.

Die kaum zu überblickende Fülle an kommerziellen und nichtkommerziellen Galerien und kleineren Kunsträumen in Buenos Aires kann in dieser Tour leider nicht berücksichtigt werden, sei aber jedem kunstinteressierten Besucher empfohlen. Ein guter Ausgangspunkt, sich näher damit zu beschäftigen, ist gewiss die Kunstmesse arteBA, die das nächste Mal vom 19. bis 23. Mai 2011 stattfindet.

Pat Binder und Gerhard Haupt
Herausgeber von Universe in Universe

Beispiele aus den Touren:

Imán: Nueva York
Premio CCEBA Arte 2010
Berni: narrativas argentinas
Espacio Itaú Cultural
Fundación Pan Klub - Museo Xul Solar
Museo Líbero Badií

Fototouren - Start


Siehe auch in Universes in Universe:

Zurück nach oben