Gu Dexin

18.09.2001
Installation im Außenraum: 12 vergoldete Schalen mit 183 kg rot eingepackter Schokolade (kann von den Besuchern gegessen werden), Kreis von Bäumen mit Äpfeln auf der Rasenfläche.
Sinnlichkeit und Verfall sind die zentralen Themen im Werk von Gu Dexin. Während seine Zeichnungen und Gemälde ein fröhliches Universum von sich paarenden und vermehrenden Fabelwesen schaffen, stehen seine - oft organische Materialien beinhaltenden Installationen- im Zeichen der allmählichen Verwesung.
(Presseinformation des Veranstalters)

© Fotos: Haupt & Binder

Installation vor dem Hamburger Bahnhof. 29 zeitgenössische Künstler/innen aus China. 19. Sept. 2001 - 6. Jan. 2002, Hamburger Bahnhof, Museum für Gegenwart - Berlin. Kuratoren: Hou Hanru, Fan Di'an, Gabriele Knapstein.

Logo Logo Zurück nach oben