Solange Oliveira Farkas

Solange Oliveira Farkas ist eine international aktive Kuratorin und die Präsidentin der Associação Cultural Videobrasil. Sie schuf das Internationale Festival Zeitgenössischer Kunst SESC_Videobrasil, das zu einer Referenz für künstlerische Produktion aus dem geopolitischen Süden wurde.

In ihrer sich über 25 Jahre erstreckenden Laufbahn ist sie maßgeblich an solchen Ausstellungen beteiligt gewesen wie Panafrikanische Zeitgenössische Kunstausstellung (Salvador, 2005); La Mirada Discreta: Marcel Odenbach & Robert Cahen (Buenos Aires, 2006); Roteiro Amarrado (Konzept, CCBB Rio de Janeiro, 2010); Suspensão e Fluidez (Suspension und Fluidität, ARCO, Madrid, 2007), fokussiert auf das Schaffen des brasilianischen Künstlers Eder Santos; Sophie Calle ­ Take Care of Yourself (São Paulo & Salvador, 2009); Joseph Beuys ­ We Are The Revolution (São Paulo & Salvador, 2010).

Als Direktorin und Chefkuratorin des Museums für Moderne Kunst von Bahia von 2007 bis 2010 förderte sie Ausstellungen solcher Künstler wie Chelpa Ferro, Daniel Senise, Thomaz Farkas und Mario Cravo Neto.

Im Jahr 2011 war sie Ko-Kuratorin des Filmprogramms der 10. Sharjah Biennale (Vereinigte Arabische Emirate) und Gastkuratorin der 16. Cerveira Biennale (Portugal) und der 6. Videozone: Internationale Biennale für Videokunst (Israel). Sie ist Generalkuratorin des 17. Internationalen Festivals Zeitgenössischer Kunst SESC_Videobrasil, in dessen Rahmen die Schau Southern Panoramas sowie die erste Einzelausstellung des dänisch / isländischen Künstlers Olafur Eliasson. in Brasilien gezeigt werden.

 

>> Interview mit Solange Farkas
Die Gründerin und Generalkuratorin von SESC_Videobrasil im Gespräch mit Gerhard Haupt & Pat Binder

(Aus Presseinformationen.
Übersetzung aus dem Englischen: Haupt & Binder)

17. Internationales Festival Zeitgenössischer Kunst SESC_Videobrasil

São Paulo
Brasilien

Generalkuratorin:
Solange Farkas

>> Interview
Die Gründerin und Generalkuratorin von SESC_Videobrasil im Gespräch mit Gerhard Haupt & Pat Binder

Zurück nach oben