Do You Trust Me

Maraya Art Centre und Goethe-Institut Golf-Region laden Profi- und Amateur-Fotografen aus den VAE, Nordafrika und dem Mittleren Osten zur Teilnahme an einem Fotografieprojekt ein. Deadline: 14. Feb. 2016
Feb 2016

 

Maraya Art Centre und Goethe-Institut Golf-Region laden Profi- und Amateur-Fotografen aus den Vereinigten Arabischen Emiraten, Nordafrika und dem Mittleren Osten zur Teilnahme an einem Fotografieprojekt ein, um der Frage von Wahrheit und konstruierter Realität in der Kunst- und Journalismus-Fotografie nachzugehen.

Peter Bialobrzeski, Gewinner des WorldPressPhoto Award 2003 und 2010 und Professor für Fotografie an der Hochschule für Künste Bremen, und Dr. Jule Hillgärtner, Leiterin des Kunstverein Braunschweig, tauschen sich als Experten mit Dr. Stefan Leifert, Korrespondent des ZDF, und Michael Wegener, Leitung Content Center ARD Nachrichten, in einer Podiumsdiskussion aus.
In einem anschließenden dreitägigen Workshop experimentieren Teilnehmer unter der Leitung von Dr. Jule Hillgärtner mit eigenen Fotografien zum Thema ‘Do You Trust Me’ für eine Ausstellung im Maraya Art Centre.

Über das Projekt
‘Do You Trust Me’ ist ein Fotografie-Projekt zur Untersuchung über die Macht der Fotografie als Abbild von Realität oder als Medium für Manipulation. Frühe Fotos ersetzten Gemälde, weil sie die Wirklichkeit besser einfangen konnten. Der technische Fortschritt erlaubte immer mehr, Fotografien zu verändern, Lichteinflüsse und Farben wegzunehmen oder hinzuzufügen, Objekte einzubauen oder wegzulassen, um bestimmte Aussagen zu bezwecken. Heute bedient sich Werbung gerne der Manipulation von Fotos. Medien stellen Bilder so dar, dass diese ihren Zweck erfüllen, nicht selten um den Betrachter zu täuschen.
In Zeiten sozialer Medien und sich schnell erneuernder Nachrichten zirkulieren Fotos und Videos in unkontrollierbarer Geschwindigkeit. Diese Entwicklung verändert und fordert sowohl traditionelle Formen des Journalismus als auch das klassische Kunstverständnis heraus. Ein Betrachter muss sich mehr und mehr fragen, ob er dem was er sieht vertrauen kann. Deshalb stellt das Projekt ‘Do You Trust Me’ eine Frage aus der Perspektive der Fotoaufnahme an den Betrachter. Das Goethe-Institut will mit ‘Do You Trust Me’ einen wichtigen interkulturellen Austausch anstoßen um Fotos „lesen“ zu lernen. Dazu gehört die Fähigkeit Manipulationen zu deuten, aber auch kulturell unterschiedliche Perspektiven und Gestaltung von Fotografien wahrzunehmen.

Öffentliche Vorträge und Podiumsdiskussion
(Pflichtveranstaltung für Workshop-Teilnehmer)
Samstag 9.April 2016
Vorträge: 9.00 – 12.30 Uhr
Pause: 12.30 – 13.30 Uhr
Diskussionsrunde: 13.30 – 14.30 UhrProfis der Fotografenszene stellen ihre Arbeit und Sichtweisen von Fotografie und Ethik, Fotografie an der Grenze zwischen Journalismus und Kunst, Fotografie als Medium der Kommunikation und über Konflikte im Umgang mit Fotografie für journalistische Publikationen zur Diskussion. Die Vorträge nehmen Bezug zur Fotografie im Journalismus wie auch in der Kunst.
Workshop
Sonntag 10. April – Dienstag 12. April, 9.00 – 12.30 Uhr
Bewerber werden gebeten drei Fotografien einzureichen, die durch gezielte Bearbeitung eine neue Geschichte erzählen sollen.
Dr. Jule Hillgärtner experimentiert während des dreitägigen Workshops mit den Teilnehmern an den Originalfotos, um eine bestimmte Aussage zu implementieren. Die Teilnehmenden erfahren theoretisch und praktisch wie Fotografien gezielt für bestimmte Zwecke ediert werden können.
Ausstellung
(Daten werden noch bestätigt)
Die veränderten Fotografien der Teilnehmer werden in einer Ausstellung zusammen mit den Originalfotos ausgestellt. Die Besucher sind eingeladen diese Fotografien zu „lesen“ und in einen Dialog mit deren Aussagen zu treten.
Deadline: 14. Februar 2016

Weitere Informationen, Teilnahmebedingungen:
Goethe-Institut Golf-Region
Rabi Georges
Kulturprogramm
rabi.georges(at)abudhabi.goethe.org

(Aus Pressenformationen. Foto: Doha Sharawi)

Maraya Art Centre und Goethe-Institut Golf-Region laden Profi- und Amateur-Fotografen aus den VAE, Nordafrika und dem Mittleren Osten zur Teilnahme an einem Fotografieprojekt ein.


Deadline: 14. Feb. 2016


Siehe auch:

01-135
Kunstraum und kulturelle Plattform in Al Qasba, dem Freizeitzentrum am Kanal zwischen den Al Khan und Khalid Lagunen.
Nafas
Zurück nach oben