Museum Moderner Kunst in Dubai geplant

Geht es Dubai wieder so gut, dass man sich ein Opernhaus und Museum Moderner Kunst leisten kann?
Von Pat Binder & Gerhard Haupt | Apr 2012

Geht es Dubai wieder so gut, dass man sich jetzt also doch ein Opernhaus und ein Museum Moderner Kunst leisten kann? Ein solches Vorhaben wurde jedenfalls am Eröffnungstag der Art Dubai 2012 bekanntgeben. Die international stark beachtete Kunstmesse bot eine gute Gelegenheit, größere kulturelle Ambitionen der Stadt zu bekräftigen. Fast genau vier Jahre zuvor war die gigantische Entwicklungszone Khor Dubai verkündet worden. Damit wollte Dubai die spektakulären Museumsprojekte in Abu Dhabi offenbar noch übertrumpfen. Doch mit der Finanzkrise 2009 fand die Hybris des "Übermorgenlandes" mit schier unbegrenzten Möglichkeiten ein jähes Ende. Der Zeitpunkt für einen neuen, wenngleich wesentlich bescheideneren Ansatz war jetzt günstig. Zwei Monate zuvor hatte Abu Dhabi die mehrjährige Verschiebung der Eröffnungstermine seiner Museumbauten auf Saadiyat Island bestätigen müssen [1]. Von den anfangs dort geplanten Kunst- und Kulturinstitutionen sind anscheinend nur drei übriggeblieben, und es gibt Zweifel, ob diese tatsächlich in dem beabsichtigten Ausmaß realisiert werden.

Doch auch hinsichtlich des angekündigten Museums Moderner Kunst in Dubai ist Skepsis angebracht. Die offizielle Pressemeldung enthält weder Aussagen zu dessen Größe, Sammlung und Ausstellungsbetrieb noch zu Architekten und Terminen. In erster Linie - und mit den üblichen Superlativen - wird der Dubai Modern Art Museum and Opera House District als eine "stylish cultural destination" beworben. "Es soll Dubais maßgebliche Unterhaltungsdestination werden, die Kreativität stimuliert, den Kunstsektor unterstützt und Besuchern auch Bewirtungs- und Freizeitangebote offeriert."

Man fragt sich, ob das Opernhaus und das Museum nicht bloß namensgebende Ikonen eines weiteren Themenparks sind. Das Projekt des Immobilienunternehmes Emaar Properties PJSC soll dessen "flagship development" Downtown Dubai veredeln. Dort befinden sich am 3,5 km langen Emaar Boulevard bereits solche spektakulären Bauten wie der Burj Khalifa (der höchste Turm der Welt), die Dubai Mall (das seinen Betreibern zufolge weltweit größte Einkaufs- und Unterhaltungszentrum) und die Dubai Fountain (ein "weltklasse Wasser-, Licht- und Musikschauspiel"). Für das neue Areal dieses Zentrumsbezirks sind neben dem Opernhaus und dem Museum Moderner Kunst auch Galerien, Designstudios, zwei Art Hotels, "Freizeitkomponenten" und Gästeappartments vorgesehen.

Das alles ist etliche Nummern kleiner als das 2008 präsentierte Mammutprojekt Khor Dubai, ein "neues Modell für die Zukunft der Kultur und Künste", mit einem Opernhaus, 10 Museen, 14 Theatern, 11 Galerien, 9 öffentlichen Bibliotheken, 72 "kulturellen Ikonen" und 7 Kultur- und Kunstinstituten für lokale und ausländische Künstler. [2] Bekanntlich wurde Dubai kurz darauf zum Sanierungsfall…

Es bleibt abzwarten, was von dem Dubai Modern Art Museum and Opera House District letztendlich für die Künste übrigbleibt, welche Sammlung das Museum beherbergen wird und wer es sich leisten kann, die gewiss nicht billigen Galerien- und Studioräume zu beziehen. Trotz aller Bekundungen, damit eine "ganze Infrastruktur für das Gedeihen von Kunst und Kultur" zur Verfügung zu stellen, ist nicht erkennbar, wie das neue Viertel ein nicht gleich auf Kommerz orientiertes künstlerisches Schaffen in der Stadt voranbringen könnte.

<line>Anmerkungen:</line>

  1. <line>Laut Pressemeldung der Tourism Development & Investment Company (TDIC) in Abu Dhabi vom 25. Januar 2012 sind jetzt diese Eröffnungstermine geplant: Louvre Abu Dhabi 2015, Zayed National Museum 2016, Guggenheim Abu Dhabi 2017.</line><line>Siehe auch: Kulturboom in Abu Dhabi. Innenansichten: Visionen, Skepsis, Herausforderungen. Von Gerhard Haupt & Pat Binder, in: Nafas, November 2007.</line>
  2. Siehe: Khor Dubai Kulturprojekt . Von Gerhard Haupt & Pat Binder, in: Nafas, März 2008.


Pat Binder & Gerhard Haupt

Herausgeber von Universes in Universe - Welten der Kunst und des Nafas Kunstmagazins. Leben in Berlin.

Pläne für ein Dubai Art Museum and Opera House District im März 2012 verkündet.


Siehe auch:

06-Bastakiya
Neue gigantische kulturelle Zone in Dubai vorgestellt: Museen, Galerien, Theater, Oper, etc.
Nafas
Zurück nach oben