Die Schönheit des Widerstands

Poetisches Statement des irakischen Künstlers Mohamed Abdulla in Kombination mit einigen künstlerischen Arbeiten.
Mär 2005

Ein Statement in heutiger Zeit nutzt die Gelegenheit, ein zahlreiches Publikum zu erreichen
Die Kamera und das Modell in einen etwas anderen Winkel verschieben unter fluoreszierendem gelben Licht
Galoppierendes Pferd
Keine Flugzone
2 Seiten
Eine Fotoserie, die mein Profil zeichnet.

Die Zeit ist seine
Das Land ist seines
Die Blume ist eine Tulpe
aber,
Der Horizont ist meiner
Er besitzt die Sterne
aber,
Mein Pferd ist auf dem Dach

Dieses ist nicht sein Wort, dieses ist meine Erinnerung.

Nicht fern der Grenze sprang ein Junge in den Fluss und ging auf der falschen Seite.

Was bedeutet es, Iraker zu sein?
Eine Fotoserie, aufgenommen von einem Modell, das seine Kleidung trägt .

Mohamed ist abwesend,
Ich performe

Ich bin kein Perserteppich
Ich bin keine chinesische Vase
Ich bin kein indisches Gewürz
Ich bin nicht Scheherazade
aber,
Neitherlander.

Eine Identität kann ein Gefühl der Zugehörigkeit schaffen und mir die Wärme bieten, die ich nach langen Jahren des Kämpfens an einer eiskalten Frontlinie vermisst habe, ein Refugium, das das Leben am Glühen hält.

Er zieht den Schluss, dass eine Atmosphäre des Misstrauens Verdacht erzeugt, selbst wenn die besten Absichten vorhanden sind.

dritte Fotografie
"Für einen Kurator, der eine Ausstellung über die Iraker, die Muslime, die Araber oder die anderen vorbereitet, sind wir zu einem illustrativen Gegenstand geworden." Das sagte ich meinen Künstlerkollegen 1997 beim Besuch einer ethnischen Kunstausstellung in Amsterdam.

Ohne Anfang und ohne Ende, einfach nur sein.

Wie erkennt man einen Iraker?
Ich war ein Künstler in Bagdad und dann, als ich in die Niederlande ging, wurde ich ein Modernist. Aber vor etwa drei Jahren wurde ich ein zeitgenössischer irakischer Künstler, der in Europa lebt.

Es gibt Zeiten, in denen Produkte nichts mitteilen müssen, nicht einmal eine ästhetische Erfahrung.
Manchmal genügt es, wenn sie einfach nur da sind!
Nicht die Technik ist von Bedeutung, sondern der Stil. Die Technik bleibt die gleiche.

vierte Fotografie
"Sein oder nicht sein ist zelfde (das gleiche)." Meine schriftliche Antwort auf die Haltung meiner Lehrer und Kollegen, 1999 an der Wand der Abteilung für Modegestaltung der Gerrit Rietveld Akademie in Amsterdam. Diese Haltung löste Frustration, Enttäuschung, Ausschluss und Marginalisierung aus und verwandelte sie in eine neue Art der kulturellen Praxis um - ein aufgezwungenes Territorium, wo ich meine Existenz in diesem abgesicherten Heimatland zu verteidigen habe.

aber,
Ich muss das erklären

fünfte Fotografie
Ich bin nicht jung, ich bin nicht neu und bringe die Leute nicht zum Lachen
Aber meiner Uhr zufolge bin ich nicht spät dran.

"Warum haben Sie meine Bewerbung akzeptiert?" Die Frage stellte ich 2001 dem Komitee (Forschungsberater) der Jan van Eyck Akademie in Maastricht. Jahrelang waren meine Bewerbungen von vielen Kunstinstitutionen ohne Erklärungen oder Einzelheiten abgelehnt worden.

Die Nachrichten verändern sich, der Markt verändert sich,
Kein Heute ist immer dasselbe
Jeder, der mit unserem Programm zu tun hat, muss wissen, was los ist
Sie erhalten die Möglichkeit in einer Minute
Die Leute erscheinen in unserer Show, gucken unsere Show

Hallo, willkommen zu unserem Programm.

Welche zeitgemäßen Kulturprodukte erwarten Sie von irakischen Kulturschaffenden, die im Irak mehr als drei Jahrzehnte der Diktatur, Kriege, Belagerung und, in jüngster Zeit, direkten Besatzung erlebten?

Welche zeitgemäßen Kulturprodukte erwarten Sie von irakischen Kulturschaffenden, die ausgeschlossen und isoliert im Exil leben?

Ein Produkt wird auf der Basis der Gefühle verkauft, die es erweckt.

Wir können ein kulturelles Produkt nicht erfassen, wenn wir nicht die Kräfte verstehen, die seine Entstehung beeinflusst haben.

sechste Fotografie
Am Ende dieses Tunnels war kein Licht, aber der Boden und die Decke kamen in einer dünnen schwarzen Linie zusammen. Während er langsam auf den Horizont zuging, zog er eine Strömung von Objekten in seinem Kielwasser hinter sich her. Sie fielen von seinem Körper, zusammen mit seiner Kleidung.

Meine Gedanken sind die einzigen Dinge, die ich habe, die aus Zinn gemacht sind
Dies ist eine Geschichte der Worte und Bilder und nicht der Waffen
Sie hat Auswirkungen auf die Richtung zeitgenössischer Erklärungen
Vielleicht sind keine Stimmen zu gewinnen, aber versuche es, mit frischem Blut, und kratze den Firnis herunter
Alles muss klar sein, neu und transparent. Dinge passieren kaum!

siebte Fotografie
er war schon an Bord

Plötzlich klingelte der Wecker...wo ist die Mauer, ich schieße in die Luft, er ist nicht da und er existiert nicht. Es ist eine Fata Morgana, der ich von Bagdad nach Amman folgte, Minenfelder überquerend, von Amman nach Tunis, von dort in die Schweiz und in die Niederlande.

Eine Messung ist nur zwischen zwei Punkten möglich

achte Fotografie
Es war als ob ich gerade aus einem anderen Film heraustrat und Szenen spielte, die für andere vorgesehen waren.

Kürzlich schrieb ich an einen Freund "es ist eine späte Entdeckung, dass ich unter der Zensur eines Diktators freier und effizienter arbeitete, als unter den Kategorisierungen und der Bürokratie westlicher Kunstinstitutionen." Nach 10 Jahren des ständig wachsamen Lebens in Westeuropa, der Diversifizierung der Quellen des Wissens, des Navigierens durch die Topographie der Kulturszenen, des Überquerens der Grenzen von Disziplinen, wandle ich die Frustration in Stimulation um, den Ausschluss in Herausforderung, die Marginalisierung in einen jungfräulichen Raum und das aufgedrückte Etikett in eine Disziplin, in der ich neue Schaffensformen erkunde.

Wie würden Sie Ihre neue Ästhetik beschreiben?

Nach drei Jahren des Arbeitens auf diesem erzwungenen Terrain stelle ich fest, dass ich das aufgedrückte Etikett poliere, statt es in Frage zu stellen. Ich habe die Rolle des orientalischen Künstlers zu spielen und exportiere dieses Etikett zu meinen Landsleuten da drüben, um die Anerkennung der westlichen Institute zu gewinnen und den Forderungen der kulturellen Globalisierung nachzukommen.

er muss zeigen, wo die Gewalt herkommt
er muss nachweisen, dass die Gewalt aufgehört hat

neunte Fotografie
Und weil es mehr als bloß ein Spiel der Täuschungen eines Fotografen und eines Modells ist. Dieses Bild kommt viel näher.

Wie kann man ein Künstler und kein Bürger sein?
Wie ist zu vermeiden, entweder Iraker oder Niederländer zu sein?
Wie kann man einen sauberer Raum schaffen und kein korrupter Künstler werden?
Wie erhält man den Freiraum, der Kunst als einen Akt der Notwendigkeit bewahrt?
Wie kann man nackt ohne des Kaisers neue Kleider sein?
Wie kann man die anderen verführen, diese Erfahrung zu teilen?

Der Anfang kann überall sein, direkt unten durch den Kontaktpunkt, weiter unten links bis zum Grund des Kreises und wieder bis ganz oben, wieder genau durch den Kontaktpunkt.

Mein lieber Freund, es ist ein ungleicher, lange währender Kampf. Aber keine Sorge, ich lebe noch mit diesem rebellischen Begleiter, der sich nicht zähmen lässt!

Test...Test
Ich sehe den Spiegel
Ich stehe auf
Einmal mehr
Ich sehe den Spiegel
Ich stehe auf

Nafas
Zurück nach oben