Pueblos y sombras

Völker und Schatten. Aktuelle Kunst aus Kasachstan und Kirgisistan in Mexiko-Stadt.
Von Pat Binder & Gerhard Haupt | Mär 2004

Als sich Olivier Debroise, Programmkoordinator der unabhängigen Kunstinstitution CANAIA (Nationale Kammer der Künstlerischen Industrien) in Mexiko-Stadt, und Valeria Ibraeva, Leiterin des Soros-Zentrums für Zeitgenössische Kunst in Almaty (Kasachstan), im Jahr 2002 in Prag bei einer internationalen Veranstaltung begegneten, fiel ihnen auf, dass sie noch nie zuvor einen Menschen aus dem Land des anderen getroffen hatten. Daraus entstand die Idee, erstmals in Mexiko zeitgenössische Kunst aus Kasachstan und Kirgisistan zu präsentieren.

Im Text zur Ausstellung "Pueblos y sombras" (Völker und Schatten) schreibt die Kuratorin, angesichts der Tatsache, dass Zentralasien in Mexiko so wenig bekannt sei, hätte sie besonderen Wert auf Kunstwerke gelegt, die den Alltag der dort lebenden Völker thematisieren. Gezeigt werden u.a. Fotos, Videos und Videospiele zu Sitten und Bräuchen, der Arbeitswelt, dem sozialen Leben der Nomaden sowie prä-islamischen schamanistischen Techniken. Mit ihrer Auswahl wolle sie auch zeigen, wie Künstler der Region auf Prozesse der Modernisierung, eine fortschreitende Militarisierung, die wachsende Kluft zwischen Arm und Reich und eine rasche "Amerikanisierung" ihrer Länder reagieren

Valeria Ibraeva schließt ihren Text poetisch: "...das Leben geht weiter, verändert sich, und seine lichten und dunklen Seiten modifizieren sich in den unendlichen Weiten - alles ist eine Frage der Wahrnehmung, denn bis vor kurzem waren Kasachstan und Kirgisistan noch weiße Flecken auf der Landkarte."

 

Ausstellende Künstlerinnen und Künstler:
Roman Arefiev, Said Atabekov, Smail Bayaliev, Ulan Dzhaparov, Muratbek Djumaliev, Gulnara Kasmalieva, Rustam Khalfin, Gaukhar Kiekbayeva, Natalya Kim, Julia Levitskaya, Sergey Maslov, Yerbossyn Meldibekov, Almagul Menlibaeva, Konstantin Timoshenko zusammen mit Aleksander Bakanov und Kamilla Kaztaeva, Zitabl (Zitta Sultanbaeva & Ablikim Akmullaev)

Pat Binder & Gerhard Haupt

Herausgeber von Universes in Universe - Welten der Kunst und des Nafas Kunstmagazins. Leben in Berlin.

Pueblos y sombras
(Völker und Schatten)

24. Februar -
20. April 2004

CANAIA
Cámara Nacional de la Industria Artística
Mexiko-Stadt

Kuratorin:
Valeria Ibraeva
Soros Center for Contemporary Art,
Almaty, Kasachstan

Nafas
Zurück nach oben