3. Meditterane Kunstbiennale in Tunis

Die Biennale in Tunis und der Veranstalter, die Assoziation ECUME - Echanges Culturels en Méditerranée.
Aug 2004

Unter dem Motto "Pour la Terre" (für die Erde) fand in diesem Jahr die dritte Edition der Biennale méditerranéenne des Arts de Tunis statt.

Veranstalter der Biennale ist die tunesische Sektion der Assoziation ECUME - Echanges Culturels en Méditerranée. Die 1983 in Marseille gegründete Gesellschaft will die kulturelle Produktion im Mittelmeerraum fördern und nachhaltige Beziehungen zwischen Kunstschaffenden und Institutionen aus Städten entwickeln, die ein gemeinsames historisches Erbe verbindet. ECUME organisiert Anlässe und Räume für Begegnungen und den Austausch auf der Basis gegenseitigen Respekts und Interesses. Die Assoziation unterhält Büros in Alexandria, Algier, Beirut, Damaskus, Genua, Sevilla, Split und Tunis.

Wie zu jeder Biennale, wurden auch dieses Jahr wieder Künstlerinnen und Künstler aus Partnerstädten (siehe unten) zu einem einwöchigen Arbeitsaufenthalt nach Tunis eingeladen. Die von Mongi Maatoug kuratierte Austellung im Stadtmuseum von Tunis im ehemaligen Palast Kheireddine wurde durch Musik-, Bildungs- und Literaturveranstaltungen begleitet.

Die Teilnehmer der 3. Biennale Tunis kamen aus diesen Städten:

Tunesien: Bajah, Kairouan, Al Kaf, Nabul, Sidi Bouzid, Tawzar (Tozeur), Tunis.

Anderen Länder des Mittelmeerraumes: Alexandria, Algier, Amman, Athen, Beirut, Casablanca, Damaskus, Gaza, Genua, Istanbul, Limassol, Ljubljana, Malta, Marseille, Nicosia, Palermo, Sarajevo, Sevilla, Split, Tanger, Tetouan, Tirana und Tripoli.

Spezielle Einladungen ergingen darüber hinaus an Künstler aus Bagdad, Bordeaux, Byblos, Köln, Lissabon und Rom.

 

III Biennale méditerranéenne
des Arts de Tunis

2. April - 15. Mai 2004

Palais Kheireddine
Musée de la Ville de Tunis
Place du Tribunal

Kurator: Mongi Maatoug

Veranstalter:

ECUME Tunis
Musée de la ville de Tunis
Palais Kheïreddine
Place du Tribunal
Tunesien
Website Email

Nafas
Zurück nach oben