JNGFA, Royal Society of Fine Arts

Jordan National Gallery of Fine Arts und Royal Society of Fine Arts in Amman.
Dez 2003

Die Royal Society of Fine Arts (RSFA, Königliche Gesellschaft der Schönen Künste) ist eine gemeinnützige Kulturorganisation für die Förderung der zeitgenössischen Kunst und der kulturellen Vielfalt, die seit 1979 existiert. Durch zahlreiche Aktivitäten in Kooperation mit Museen und Institutionen anderer Länder engagiert sie sich für den kulturellen Dialog und den Kunst- und Kulturaustausch.

Die RSFA gründete die 1980 eröffnete Nationalgalerie für Schöne Künste Jordaniens. Zu ihrer in der Region einzigartigen Sammlung moderner und zeitgenössischer Kunst gehören über 1.800 Gemälde, Grafiken, Skulpturen, Fotografien, Installationen, Textilarbeiten und Keramiken von über 700 Künstlern aus 45 Ländern vor allem Asiens, Afrikas und Lateinamerikas.

Um den bisherigen Sitz der Nationalgalerie in Jabal-Weibdeh, einem historischen Viertel von Amman, zu erweitern, hat die Royal Society of Fine Arts ein Gebäude aus den 1950er Jahren auf der gegenüber liegenden Seite des Parks erworben, das derzeit instand gesetzt wird.

Die Jordan National Gallery of Fine Arts organisiert Ausstellungen sowohl in den eigenen Räumen als auch im Ausland in Kooperation mit dortigen Museen und Institutionen. Sie hat eine Kunstbibliothek eingerichtet und baut ein Dokumentationszentrum für zeitgenössische Künstler und Kunstbewegungen aus der islamischen Welt und Afrika, Asien, Lateinamerika auf. In einem Grafikstudio finden unter der Leitung des jordanischen Künstlers Dr. Khalid Khreis regelmäßig Kurse statt.

Die Royal Society of Fine Arts und die Nationalgalerie veranstalten Vorträge, Seminare und Workshops. Neben den Ausstellungskatalogen werden weitere Publikationen über klassische und moderne Kunst aus dem arabischen bzw. islamischen Kulturkreis herausgegeben.

Die treibende Kraft beider Institutionen ist Prinzessin Wijdan Ali. In einem Email-Interview mit Universes in Universe erläutert sie ihre Beweggründe für dieses Engagement und ihre Vision. Sie schreibt u.a.: "Wir müssen uns darum bemühen, ein grundlegendes und ehrgeiziges Ziel zu erreichen: die Förderung des Weltfriedens durch den Fortschritt der Künste und die Überwindung kultureller Apartheid."

 

(Zusammengestellt nach Informationen der Jordan National Gallery of Fine Arts.)

Royal Society
of Fine Arts
Gründerin, Präsidentin:
Prinzessin Wijdan Ali

Jordan National Gallery
of Fine Arts
Generaldirektor:
Dr. Khalid Khreis

Jordan National Gallery of Fine Arts
6 Husni Fareez Street
Al Muntazah Circle
Jabal al Weibdeh
Amman
Jordanien
Website Facebook Email

Nafas
Zurück nach oben