DOKU.ARTS

Dokumentarfilme über Künstler die mit Archivmaterial umgehen, sowie nordafrikanische und arabischen Filme zur Kunst. Deadline: 1. Juni 2013
Mai 2013

DOKU.ARTS 2013/2014 ist ein zweijähriges Rechercheprogramm mit dem Titel Second Hand Cinema – Zukunftsperspektiven für den künstlerischen Dokumentarfilm.

Als zeitbasiertes Medium ist der Dokumentarfilm prädestiniert dafür, Momente des künstlerischen Schaffens festzuhalten und zu rekonstruieren. Die Werkschau präsentiert 2013 schwerpunktmäßig Kompilationsfilme und neue Dokumentarfilme über Kunst und Künstler, die mit Archivmaterial umgehen. Neben den Kompilationsfilmen und den Archivkunstfilmen stellt in diesem Jahr der Programmteil mit nordafrikanischen und arabischen Filmen zur Kunst, die DOKU.ARTS in Zusammenarbeit mit der Cinémathèque de Tanger zeigt, einen besonderen Höhepunkt dar.

Im Jahr 2014 wird zusätzlich zur Werkschau mit internationalen Dokumentarfilmen zur Kunst eine Fachtagung stattfinden, die die Praxis der Archivnutzung, Archivbildung und ästhetische Strategien eines „Kinos aus zweiter Hand“ diskutiert und europaweit vergleicht. Eine internationale Auswahl von Künstlern, Archivaren, Wissenschaftlern und Philosophen wird sich mit Fragen der Zukunftsfähigkeit unseres kulturellen Gedächtnisses auseinandersetzen.

Einsendungen bis:
1. Juni 2013
Weitere Information und Online-Anmeldung:
doku-arts.de
info(at)doku-arts.com

(Presseinformationen)

DOKU.ARTS
11 - 29 September 2013
Zeughauskino
Deutsches Historisches Museum
Unter den Linden 2
10117 Berlin

Dokumentarfilme über Künstler die mit Archivmaterial umgehen, sowie nordafrikanische und arabischen Filme zur Kunst.

Einsendungen bis:
1. Juni 2013

UiU Magazin
Zurück nach oben