Who Knows Tomorrow

Fünf international renommierte Künstler afrikanischer Herkunft an vier Orten der Nationalgalerie Berlin, Juni - Sept. 2010.
Jun 2010

Fünf international renommierte Künstler afrikanischer Herkunft bespielten im Sommer 2010 das Terrain der Nationalgalerie Berlin. El Anatsui, Zarina Bhimji, António Ole, Yinka Shonibare und Pascale Marthine Tayou waren eingeladen, sich in den verschiedenen, architektonisch bedeutsamen Häusern, die die Nationalgalerie mit ihren großen Sammlungen der Kunst vom 19. bis 21. Jahrhundert beherbergen, zu präsentieren. Ihre künstlerische Auseinandersetzung mit den unterschiedlichen stilgeschichtlichen, politischen und sozialen Bezügen markierte die Häuser und deren Sammlungen deutlich sichtbar für die Dauer des Projekts. Das Ensemble der Nationalgalerie avancierte damit zu einem Parcours großer‚ skulpturaler und installativer Arbeiten, die größtenteils im Aussenbereich ortsspezifisch entstanden.

Großes Special in UiU:

>> Who Knows Tomorrow
Alle Künstler, Werke und Ausstellungsorte, mit Texten, Interviews, vielen Fotos und einigen Videoclips.

Ein Projekt der
Nationalgalerie -
Staatliche Museen
zu Berlin

4. Juni - 26. Sept. 2010
Berlin, Deutschland

Kuratoren:
Udo Kittelmann
Chika Okeke-Agulu
Britta Schmitz

UiU Magazin
Zurück nach oben