Biennale São Paulo 2010

25. Sept. - 12. Dez. 2010. Chefkuratoren: Moacir dos Anjos, Agnaldo Farias; 5 Kuratoren.
Jan 2010

Ausführliche Informationen in unserem
>> Special zur Biennale São Paulo
Die Fundação Bienal de São Paulo ernannte den Ökonom und Forscher Moacir dos Anjos
und den Kunstkritiker Agnaldo Farias zu den Chefkuratoren der 29. Edition der Biennale, die vom 21. September bis 12. Dezember 2010 stattfindet. Ihr Thema, "Arte e Política" (Kunst und Politik), ist durch eine Zeile des Dichters Jorge de Lima (1895-1953) inspiriert: "Há sempre um copo de mar para um homem navegar" (Für einen Mann gibt es immer ein Glas voll Meer zum Navigieren).
Dem Kurator Moacir dos Anjos zufolge soll die ausgehend von einer diskursiven Plattform organisierte 29. Edition den ambivalenten Charakter der Kunst unterstreichen, der die Erfahrung der Welt übersetzt und zugleich eine Vision erzeugt, die potenziell dazu in der Lage ist, diese Erfahrung zu verändern.

Gemeinsam mit den beiden Chefkuratoren sind 5 KuratorInnen an der Künstlerauswahl und am Konzept der Ausstellung beteiligt: Rina Carvajal, Sarat Maharaj, Fernando Alvim, Yuko Hasegawa, und Chus Martínez.

 

25. September -
12. Dezember 2010

Presserundgang:
20. und 21. Sept.

São Paulo, Brasilien

Thema:
Es gibt immer ein Glas voll Meer zum Navigieren


Chefkuratoren:
Moacir dos Anjos
Agnaldo Farias

KuratorInnen:
Rina Carvajal
Sarat Maharaj
Fernando Alvim
Yuko Hasegawa
Chus Martínez

UiU Magazin
Zurück nach oben