Copying Eden. Recent Art in Chile

Neue Kunst aus Chile. Buch hrsg. von Gerardo Mosquera, mit Essays anderer Kunstkritiker. Viele Fotos und Informationen.
Mai 2009

Das attraktive Buch versammelt signifikante Beispiele der künstlerischen Produktion Chiles der letzten drei Jahrzehnte und ist mit seinen 650 Seiten und über 500 Abbildungen als ein opulenter Beitrag zur Bestandsaufnahme, Bewertung und zum besseren Verständnis der Geschichte der zeitgenössischen Kunst des Landes gedacht, die damit zugleich einem größeren nationalen und internationalen Publikum zugänglich gemacht werden soll. Die vom international renommierten Kurator Gerardo Mosquera herausgegebene, zweisprachige (Spanisch, Englisch) Publikation enthält Texte anerkannter Theoretiker und Kunstkritiker Chiles sowie einen umfangreichen, von Mosquera ausgewählten Bildteil mit Fotos und Informationen zu Werken von 74 Künstlern, darunter so bekannten wie Eugenio Dittborn, Juan Downey, Arturo Duclos, Alfredo Jaar, Carlos Leppe, Lotty Rosenfeld, Alicia Villareal und Angehörigen der jüngeren Generation, z.B. Mónica Bengoa, Pablo Ferrer Ignacio Gumucio, Patrick Hamilton, Livia Marín, Iván Navarro, Camilo Yánez. Alle Künstler werden mit kurzen Texten von Josefina de la Maza und Catalina Mena vorgestellt, und zu jeder abgebildeten Arbeit gibt es detaillierte Angaben und ergänzende Erläuterungen, falls solche zum Verständnis des Werkes notwendig sind.

Die Autoren der zweisprachig veröffentlichten, reich illustrierten Essays über zahlreiche Aspekte der Kunst Chiles und Lateinamerika sind Guillermo Machuca-María Berríos, Justo Pastor Mellado, Catalina Mena, Nelly Richard und Adriana Valdés. Der Herausgeber Gerardo Mosquera selbst analysiert in seiner Einführung die Kunst Chiles aus einer internationalen Perspektive. Im Anhang gibt es eine Zusammenstellung von Zitaten aus Texten der letzten 30 Jahre zur chilenischen Gegenwartskunst sowie eine sehr ausführliche Bibliografie zur Kunst in diesem Zeitraum.

Mit dem Buch soll auf wesentliche Entwicklungen in den visuellen Künsten des Landes reagiert werden, welche die Entstehung neuer Kunstschulen, weiterer Ausstellungsstätten und neuer Talente bewirkte. Es soll dazu beitragen, große Informationslücken hinsichtlich der zeitgenössischen Kunst Chiles und ihrer Geschichte sowie auch die angesichts ihrer Qualität und Bedeutung erstaunlichen Defizite ihrer Verbreitung auszugleichen. Selbst in Lateinamerika ist die Kunst Chiles nur relativ wenig bekannt und studiert. Aus all diesen Gründen hat sich Ediciones y Publicaciones Puro Chile zur Aufgabe gemacht, die Geschichte der zeitgenössischen Kunst des Landes aufzubereiten und zu präsentieren. Im Zusammenhang mit den Bemühungen, die Kunst Chiles durch diese Publikation zu promoten, hat Puro Chile in Kooperation mit dem Ministerium für Auswärtige Angelegenheiten eine Vertriebskampagne initiiert, damit das Buch in Museen und Universitäten in aller Welt gelangt. Präsentationen des Buches fanden bereits statt in der Tate Modern in London, dem Museum für Lateinamerikanische Kunst (MALBA) in Buenos Aires und dem Museum für Moderne Kunst (MAM) in São Paulo. Es wird in den wichtigsten Buchläden Chiles zum Verkauf angeboten und kann auch bestellt werden bei www.amazon.com und per Email an info(at)puro-chile.cl

Herausragende internationale Kuratoren haben sich zu dieser Publikation geäußert:

"Seit Jahrzehnten steht der Kritiker und Kurator Gerardo Mosquera konsequent an vorderster Front der vitalsten Veränderungen in der Kunst Süd- und Noramerikas. Er hat ein sehr gutes Auge und einen tiefen Sinn für soziale Verantwortung, und derartige Eigenschaften hat er nun in dieses Buch über chilenische Kunst und Kritik eingebracht. Chile sollte tief bewegt darüber sein, einen solch idealen Fürsprecher zu haben und wir alle sollten zur Kenntnis nehmen, dass wenn Mosquera darüber schreibt, der Tag dieser lange vernachlässigten Kunstszene gekommen ist." (Dan Cameron, New York)

"Das in Zusammenarbeit der wichtigsten chilenischen Kuratoren, Kritiker und Künstler - organisiert vom Kurator und Globetrotter Gerardo Mosquera - zustande gekommene Buch über zeitgenössische Kunst in Chile ist sehr willkommen. Ich glaube, dass diese Publikation dem internationalen Publikum eine aktuelle Sicht der Kräfte und Spannungen darbietet, die in der Künstler- und Intellektuellenszene Chiles zugange sind. Durch die vom Jetset und dessen trendigen Zirkeln herforgerufenen Deformationen ist diese Szene ungerechter Weise vernachlässigt worden und blieb deshalb weitgehend unbekannt." (Ivo Mesquita, Sao Paulo)

Pressekontakt:

Claudia Pertuzé - Javiera Mirelis
Tel.: (562)218 8090
Email: info(at)puro-chile.cl
Website: www.puro-chile.cl

Das gesamte Buch online:
www.copiareleden.com

© Redaktionell bearbeitete Übersetzung aus dem Spanischen: Haupt & Binder

Copiar el Edén /
Copying Eden
Arte reciente en Chile / Recent Art in Chile

Verlag:
Puro Chile, 2006
Hardcover, 645 Seiten
Spanisch / Englisch
Über 500 Abbildungen der Werke von 74 Künstlern.
25,9 x 20,1 x 5,1 cm

ISBN-10: 9563104013
ISBN-13: 978-9563104011

UiU Magazin
Zurück nach oben