Das Marco Polo Syndrom

Probleme der interkulturellen Kommunikation in der Kunsttheorie und Ausstellungspraxis. Publikation & Symposium Berlin, 1995.
Sep 1995

Im April 1995 veranstaltete das Haus der Kulturen der Welt in Berlin das Symposium

Das Marco Polo Syndrom. Probleme der interkulturellen Kommunikation in der Kunsttheorie und Ausstellungspraxis.

Gerhard Haupt, der die Idee und das Konzept entwickelte hatte, und Bernd M. Scherer, damals HKW, gaben anschließend in enger Zusammenarbeit mit der Redaktion die Nummer 4/5 1995 der Zeitschrift "neue bildende kunst" heraus. Sie enthält überarbeitete Vorträge zum Symposium und weitere Beiträge zum Thema.

>> Zugang zu einigen Texten


Inhalt:

Vorwort - zum Thema
Gerhard Haupt und Bernd M. Scherer

Eine globale Kunstszene? Marco Polo und die anderen Kulturen
Hans Belting

Undurchsichtige Räume, oder die Prozesse kultureller Konstruktion
Catherine David

Jetzt kommt jeder zum Zug. Machtverhältnisse und Kulturaustausch
Thomas McEvilley

"Entkolonisierung des Geistes" als "Reise nach innen"
Zu Edward Saïds Studie "Kultur und Imperialismus"
Karlheinz Barck

Der Andere im Land der Globetrotter
Sebastián López

Die Welt des Unterschieds. Anmerkungen zu Kunst, Globalisierung und Peripherie
Gerardo Mosquera

Die Korruption in der Kunst / die Kunst der Korruption
Luis Camnitzer

Japanbilder: Baron von Stillfried Rathenicz, Paul Graham
Andreas Krase

Weltbilderzeugung: Zur traditionellen Grammatik zeitgenössischer Bilder
Lydia Haustein

Kunst auf dem afrikanischen Kontinent
Al Imfeld

Das Marco-Polo-Syndrom
Jean-Hubert Martin

Fünf gute Gründe, weit weg zu fahren
Sabine Vogel

Europäische Kunst als ethnologischer Spezialfall
Ein Gespräch mit Wulf Köpke, von Hajo Schiff

Zur Rezeption schwarz-australischer Kunst in Europa
Bernhard Lühti

Dialog der Kulturen? Configura 2 oder die "Erfurter Methode"
Michael Freitag

Die Maske der Universalität
Kim Levin

Warum noch eine Biennale, Mr. Lee?
Interview mit dem Chefkurator der 1. Gwangju-Biennale, Yongwoo Lee

Mongolen im Dogenpalast. Ostasiatische Kunst in Venedig 1995
Claudia Delank

Vergleiche. Entwicklungen des internationalen Kulturaustauschs
Alfons Hug

Ethno, what Ethno? Künstlerische Praxis an der inneren Peripherie
Christoph Doswald

Statements und Werkabbildungen von Künstlern:
Pat Binder
Zvi Goldstein
Marina Abramovic
Sharif Waked
Rasheed Araeen

Den ersten Teil des Heftes begleiten Fotos aus Mexiko von Ulrich Wüst im Sinne eines fotografischen Essays.

Das Marco Polo Syndrom

Internationales Symposium
11./12. April 1995

Veranstalter:
Haus der Kulturen der Welt, Berlin

Idee, Konzept, Leitung:
Gerhard Haupt, in Zusammenarbeit mit Bernd M. Scherer, HKW

Gäste:
Nelson Aguilar
Hans Belting
Carlos Capelán
Catherine David
Lorna Ferguson
Sebastián López
Jean-Hubert Martin
Gerardo Mosquera
Valerie Smith

Mitveranstalter:
Lateinamerika-Forum Berlin, deutschen Sektion der Internationalen Vereinigung der Kunstkritiker (AICA), Zeitschrift neue bildende kunst

UiU Magazin
Zurück nach oben