Projekte und Veranstaltungen

Projekte in ehemaligen Schulen
Die sinkende Zahl der Kinder und der Alterungsprozess der Bevölkerung haben zur Schließung vieler Schulen in Echigo-Tsumari geführt. Diese Edition der Triennale verwandelt 10 Schulgebäude in Museen, Unterkünfte und Universitätszentren, um sie als Basis für den regionalen Austausch und Arbeitsbeschaffung am Ort zu regenieren.

Projekte in leeren Häusern
Während der letzten Triennale haben Künstler und Architekten leerstehende Häuser in Kunsträume umgewandelt. Sie werden weiterhin als ein Restaurant und eine Herberge genutzt und tragen damit zur lokalen Wirtschaft bei. Im Rahmen der 4. Triennale wird diese Instandsetzung leerer Häuser fortgesetzt und nach deren Besitzern gesucht.

Kunstwerke unter freien Himmel
Viele Werke sind über die wunderschöne Landschaft verstreut: in Reisfeldern, Hausgärten, Wäldern und an Straßen.

Nordost-Asien Kunstdorf
In der Gemeinde Uwano, die zur Stadt Tsunan gehört, wo sich Cai Guo Qiangs "Dragon Museum of Contemporary Art (DMOCA)" und Kim Koohans "Magpie's House" befinden, wird ein Langzeit Künstleraufenthaltsprogramm gestartet, um ein Netzwerk nordostasiatischer Künstler, Organisationen und Institutionen aufzubauen. Alle drei Jahre findet ein offener Wettbewerb mit Cai als Juryvorsitzendem statt, um junge Künstler auszuwählen, die während ihres Aufenthalts Kunstwerke für die Echigo-Tsumari Triennale schaffen.

Australien-Haus
Mit großer Unterstützung durch Asialink, die australische Botschaft und die Australia-Japan Foundation wurde eine leeres Haus zur einer Basis für den Kulturaustausch zwischen Australien und Echigo-Tsumari ausgebaut. Während dieser Triennale werden sich dort drei Künstler und ein Kurator aufhalten und in Kooperation mit der Gemeinde Urata arbeiten.

Filme
Für die Triennale 2009 werden zwei Filme in voller Länge produziert. Bei einem führt der französische Künstler Jean-Michel Alberola Regie, der zwei Jahre lang das Leben in Koyamaru, wo sein Werk "Little Utopian House" angesiedelt ist, zu allen Jahreszeiten aufgenommen hat. Der andere stammt von dem jungen japanischen Filmemacher Daisuke Hatanaka und zeigt den Niedergang einer Einkaufsstraße.

Veranstaltungen & Darbietungen
Durch die Globalisierung verschwinden in aller Welt lokale Kulturen und Darbietungen. Die Echigo-Tsumari Triennale ist ein Forum, bei dem eine Vielfalt an Veranstaltungen voller lokalem Gehalt und Originalität zusammenkommen. Dazu gehören: das Green Music Festival, der kambodschanische Zirkus Phare Pnleu Selpak, BEAT ASIA (asiatische Musik- und Tanzshow), Bunraku (Japanisches Puppentheater) und das Noh-Stück "Kirishito horo shonin den".

(Presseinformation der 4. Echigo-Tsumari Art Triennial.
Aus dem Englischen: Haupt & Binder.)

4. Echigo-Tsumari
Kunst-Triennale
26. Juli - 13. Sept. 2009
Japan

Zurück nach oben