Singapur

11. September - 16. November 2008

Künstlerischer Leiter: Fumio Nanjo

Kuratoren:
Joselina Cruz, Matthew Ngui


Wonder

Der japanische Kurator und Kunstkritiker Fumio Nanjo, derzeit Direktor des Mori Art Museums in Tokyo, war 2006 bereits künstlerischer Leiter der 1. Singapur Biennale. Er leitet auch die 2. Edition der Biennale, wobei ihm Joselina Cruz und Matthew Ngui als Kuratoren zur Seite stehen.

Thema "Wonder"

Nanjo und sein Team wollten in der 2. Singapur Biennale vor allem solche künstlerischen Arbeiten präsentieren, die der Artikulation und Entstehung von Wundern, Rätseln und Illusionen in der Welt von heute nachgehen. Diese Kunst soll das Publikum dazu auffordern, nachzufragen und neugierig zu sein, hinter die Oberfläche und den bloßen Schein zu blicken, sich überraschen und überwältigen zu lassen, also der Welt gegenüber offen zu sein.

Fumio Nanjo zufolge sollen die "ausgewählten oder gemeinsam mit den Künstlern neu entwickelten Werke versuchen, die politisch und sozial konstruierten Barrieren und Grenzen der Wahrnehmung zu durchbrechen."

 

Biennale-Rundgang
Fast die komplette Ausstellung: Werke von 65 Künstlern, etwa 150 Fotos, Stadtpläne, viele Infos

Teilnehmer: 68 KünstlerInnen und Gruppen
Künstlerliste mit Kurzbiografien und direktem Zugang zu ihren Werken in der Biennale


Ausstellungsorte
Die Arbeiten der Singapur Biennale 2008 werden in zwei großen Gebäuden, einem speziell errichteten Pavillon und im öffentlichen Raum gezeigt:

Containart Pavilion
Von Shigeru Ban entworfener Pavillon aus 150 Containern.

City Hall
Früher Sitz diverser Verwaltungen und des Obersten Gericht. Schon für die SB2006 genutzt.

South Beach Development
Einstige Kaserne und Polizeistation aus der Kolonialzeit an der Beach Road, gegenüber dem Raffles Hotel.

Öffentlicher Raum
Singapore Flyer und Esplanade Brücke an der Marina Bay, Raffles City, Suntec City.

 

Paralleles Programm u.a.:

Showcase: Singapore
Kunstmesse in der City Hall während der Eröffnungstage der Biennale mit 23 speziell eingeladenen Galerien.

Bound for Glory: Wong Hoy Cheong 2002 - 2007
Ausstellung eines der wichtigsten Künstlers Südostasiens.

Ronald Ventura
Ausstellung neuerer Werke des philippinischen Künstlers.

Archives & Desires
Auswahl aus der Sammlung von Mohammad Din Mohammad.

The Artists Village
Rückblick auf die Künstlerbewegung anläßlich ihres 20. Jahrestages.

8Q-Rate: School
Ausstellung zur Eröffnung von 8Q sam: 8 Kuratoren arbeiteten mit 8 Künstlern zum Thema "Schule".

Guillermo Kuitca
Erste Ausstellung des argentinischen Künstlers in Asien.

No Wonder
Ausstellungen und Performances am LASALLE College of the Arts.

Indonesian Triple Bill
Sammlung von Dr. Oei Hong Djien, Entang Wiharso und Nasirun.

 

Kontakt:
Singapore Biennale
Singapore Art Museum
71 Bras Basah Road
Singapur, 189555
Website / Email

Beispiele aus unserer visuellen Tour:

Zurück nach oben