Titel:
Transformations: The Emirati National House

Kurator:
Yasser Elsheshtawy
Assoziierter Professor für Architektur an der Universität der Vereinigten Arabischen Emirate.
- biographische Daten

Kommissar:
The Salama bint Hamdan Al Nahyan Foundation
Unterstützt von VAE Ministerium für Kultur und Entwicklung des Wissens
- weitere Informationen

 

Die Ausstellung untersucht den transformativen Aspekt des Wohnmodells der emiratischen nationalen Häuser, auch bekannt als sha‘bī (Volks) Häuser, die in den VAE seit den 1970er Jahren errichtet worden sind, um einer ziemlich kleinen Bevölkerung ein Zuhause und moderne Anehmlichkeiten zu bieten. Nationale Häuser sind in Wohngebieten der meisten Städte der VAE zu finden. Der Standardtyp besteht aus einer Reihe von Räumen um einen zentralen viereckigen Hof herum. Die Häuser wurden anfang als ein Standardmodell entworfen, aber mit den Jahren nahmen die sie bewohnenden Familien architektonische Modifikationen der Grundstruktur vor, worin sich ihr veränderter Lebensstil widerspiegelt.

Yasser Elsheshtawy, Assoziierter Professor für Architektur an der VAE Universität und ein anerkannter Experte für regionale Architektur und Stadtplanung, kuratiert die Ausstellung, in der historische und technische Exponate zu sehen sind, darunter detaillierte architektonische Analysen eines üblichen nationalen Hauses, archivierte Zeitungsausschnitte, die den den Start des Nationalen Hausprogramms dokumentieren, sowie Aufnahmen aus den 1970er Jahren des holländischen Fotografen Gerard Klijn. Außerdem zeigt die Ausstellung eine speziell in Auftrag gegebene Serie neuer Bilder der emiratischen Fotografin Reem Falaknaz.


Die im ständigen Pavillon der VAE auf der Biennale Venedig im Arsenale - Sale d’Armi präsentierte Schau ist in vier miteinander verknüpfte Sektionen unterteilt, konzipiert als eine Reihe von Abstufungen vom regionalen hin zum individuellen Haus. Die Tafeln und Exponate sind auf Gittern vor den Wänden angebracht und führen die Besucher durch die Geschichte des nationalen Hauses.

Geschichte
Archivbilder, Dokumente und Videos dokumentieren die Etablierung des Nationalen Hausprojekts von den 1950er bis in die 1970er Jahre. Einbezogen sind im Auftrag von British Petroleum entstandene Luftaufnahmen, erste Architekturzeichnungen, Aufnahmen von sha‘bīyaa (Volks) Wohnvierteln des holländischen Fotografen Gerard Klijn und der Abu Dhabi Company for Onshore Petroleum Operations Ltd. (ADCO) sowie Ausschnitte aus der Zeitung Al Ittihad und anderen lokalen Publikationen.

Wohnviertel
Diese Sektion verdeutlicht die urbane Struktur des nationalen Siedlungsbaus im Kontext der ganzen Stadt. Eine interaktive Karte vermittelt Einblicke in die Landschaft der VAE und die weitverbreitete Entwicklung traditioneller Wohn- oder sha‘bīyaa (Volks) Viertel. Dazu sind Architekturmodelle in verschiedenen Maßstäben, analytische Diagramme, Fotos und Videos zu sehen.

Haus
Eine detaillierte Analyse des nationalen Hauses auf einer individuellen Ebene durch Massenmodelle, Ansichtszeichnungen, Diagrammen zu Veränderungen zwischen jedem Gebäude in einem zeitgenössischen Wohnviertel sowie ein großformatiges Modell einer Häusergruppe.

Zentral
Der zentrale Teil der Ausstellung ist die detaillierte Fallstudie eines einzelnen nationalen Hauses und der emiratischen Familie, die in diesem weiterhin lebt, durch eine genaue architektonische Analyse und intime Famlienerinnerungen.

Die Sektion enthält darüberhinaus eine speziell in Auftrag gegebene Bilderserie der emiratischen Fotografin Reem Falaknaz, die durch diese Wohnviertel gereist ist, um den menschlichen Aspekt der dort lebenden Gemeinschaften zu erfassen.


Die begleitende Publikation kontextualisiert die Ausstellung und die damit verbundene Recherche und liefert Hintergrundwissen zum Inhalt der Ausstellung. Sie enthält Essays und wissenschaftliche Studien von Architekten, Soziologen, Konservatoren und Akademikern.


Veranstalter:
National Pavilion United Arab Emirates
la Biennale di Venezia
PO Box 62086
Abu Dhabi, Vereinigte Arabische Emirate
+971 (0)2 499 1953
Website

Presse: press(at)nationalpavilionuae.org

Folgen Sie dem Nationalen Pavillon VAE auf Facebook | Instagram | Twitter, hashtag #UAEinVenice


Siehe auch in UiU:

Zurück nach oben