Universes in Universe

Für eine optimale Ansicht unserer Website drehen Sie Ihr Tablet bitte horizontal.

Ausstellungsort:
Convento Ss. Cosma & Damiano
Campo S. Cosmo
Giudecca Palanca
30133 Venezia
Palestine c/o Venice
7. Juni - 30. September, 2009
KünstlerInnen:

Taysir Batniji
* 1966 Gaza, Palästina. Lebt in Frankreich und Palästina.
weitere Infos & Fotos
Shadi HabibAllah
* 1977 Jerusalem. Lebt in Ramallah.
weitere Infos & Fotos
Sandi Hilal & Alessandro Petti
* 1973 Beit Sahour, Palästina.
* 1973 Pescara, Italien.
Leben in Bethlehem.
weitere Infos & Fotos
Emily Jacir
* 1970 Bethlehem. Lebt in Ramallah, Palästina, und New York, USA.
weitere Infos & Fotos
Jawad Al Malhi
* 1969 Jerusalem; lebt dort.
weitere Infos & Fotos
Khalil Rabah
* 1961 Jerusalem. Lebt in Ramallah.
weitere Infos & Fotos
Kuratorin: Salwa Mikdadi
Unabhängige Kuratorin, lebt in Berkeley, CA, USA
Kommissar: Vittorio Urbani
Direktor von Nuova Icona, Venedig
>> Fotodokumentation
der Ausstellung mit Erläuterungen der Werke.
In: Nafas Kunstmagazin
Palestine c/o Venice ist die erste palästinensische Teilnahme an einer Biennale von Venedig. Die Ausstellung folgt keinem Thema, sondern vielmehr einem konzeptionellen Rahmen, der das Volk Palästinas einschließt und die in den Medien unverhältnismäßig starke Verbreitung von namenlosen Gesichtern und Menschen ohne Stimme hinterfragt. Zwei der Kunstprojekte sind Kooperationen mit verschiedenen palästinensischen Gemeinden, von denen einige Mitglieder nach Venedig reisen werden, um an Kunstperformances und/oder dem Symposium teilzunehmen.

Genauso ist es angebracht und notwendig dafür zu sorgen, dass die belagerten palästinensischen Gemeinden, wo man keinen Reisepass bekommen kann, in die Feier der ersten Ausstellung Palästinas bei einer Biennale Venedig einbezogen werden. Deshalb werden sechs Kunstinstitutionen in Palästina Duplikate der Kunstwerke ausstellen und es dem palästinensischen Publikum ermöglichen, an der Ausstellungseröffnung in Venedig simultan teilzunehmen. Die palästinensischen Ausstellungsorte sind: A.M. Qattan Foundation, Birzeit University Art Museum, Al-Hoash Palestinian Art court, International Academy of Art Palästina, Al Ma'mal Foundation for Contemporary Art und Riwaq Center for Architectural Conservation.

Die sieben teilnehmenden Künstlerinnen und Künstler, die den Auftrag haben, neue Werke zu schaffen, sind wegen ihres herausragenden Engagements für ihre Kunst und ihre Fähigkeit ausgewählt worden, lokale und globale Themen miteinander zu verknüpfen. Unter ihnen sind junge und bereits etablierte Künstler. Sie arbeiten mit verschiedenen Techniken: Soundinstallationen, multimediale Performanceinstallationen, ortsspezifische Werke, Animation, Fotografie und Video. Ihre Kunst bezieht sich innerhalb eines internationalen künstlerischen Diskurses auf palästinensische Themen. Sie reflektiert über den künstlerischen Prozess außerhalb der Grenzen des traditionellen Ausstellungsraums, greift Themen auf, die von der Epistemologie des Konzepts von Biennalen bis zum Dialog der Kulturen in der Architektur und der Stadtgestaltung reichen, und untersucht die visuelle Wahrnehmung der mechanischen Beschaffenheit des Objekts, die Marginalität vermittels der strukturellen Geographie des Flüchtlingslagers und die Aktivierung eines beinahe nicht-existenten öffentlichen Diskurses über die koloniale sozio-räumliche Umgestaltung urbaner Zentren.

(Aus einem Pressetext.
© Übersetzung aus dem Englischen: Haupt & Binder)
Symposium: Conversations
5. Juni 2009, 9:30 - 17 Uhr
Es wird um Themen der Kunst in Zeiten anhaltender Krise gehen, um die Rolle von Künstlern als Aktivisten in der Zivilgesellschaft und als Katalysatoren des demokratischen Diskurses sowie um die Aktivierung öffentlicher Räume als alternative Orte anstelle von nicht vorhandenen Museen und inexistenter staatlicher Unterstützung.

Zu den Teilnehmern des Symposiums gehören die Künstler und Kunsthistoriker Yazid Anani (Birzeit University, W. Bank), Kamal Boullata (Künstler und Kunsthistoriker), Salwa Mikdadi, Vittorio Urbani, Tina Sherwell (Kunsthistorikerin und Leiterin der International Academy of Art Palestine), Jack Persekian (Kurator, al Ma'mal Foundation for the Arts, Jerusalem, und künstlerischer Leiter der Sharjah Biennale), die Architekten Suad Al Amiry (Direktor, Riwaq Center for Architectural Conservation) und Farhat Yousef (Planungsleiter, Riwaq), Ramallah.

>> Pressemeldung
Februar, 2009
Website: www.palestinecoveniceb09.org

Kontakt:
Salma Tuqan, Koordinatorin der Ausstellung
info(at)palestinecoveniceb09.org
Siehe auch in Universes in Universe:

Palästina in Nafas
Artikel über die zeitgenössische Kunst Palästinas im Nafas Kunstmagazin, u.a. Ausstellungen, Künstler & Werk, Galerien, Institutionen
Palästina - Künstlerindex
Alle Künstler aus Palästina in Universes in Universe.
© Copyright:
Alle Inhalte auf dieser Website sind urheberrechtlich geschützt.

Ausstellungen, Pavillons

24 Ausstellungen und Pavillons, fokussiert vor allem auf Asien und Lateinamerika.


Auch interessant in UiU:

Zurück nach oben