Biennale von Lyon - Geschichte

Alle Editionen der Biennale Lyon seit 1991

2011
15. September - 31. Dezember 2011

A Terrible Beauty is Born
(Furchtbare Schönheit entstand)
Gastkuratorin: Victoria Noorthoorn. Etwa 60 Künstler und Gruppen an vier Orten. Mehr informationen in Universes in Universe.

2009
16. September 2009 - 3. Januar 2010

Das alltägliche Spektakel
Gastkurator: Hou Hanru. Etwa 50 Künstler und Gruppen an vier Orten. Mehr informationen in Universes in Universe.

2007
19. September 2007 - 6. Januar 2008

Die 00s: Die Geschichte einer Dekade, die noch nicht benannt wurde
Stéphanie Moisdon und Hans Ulrich Obrist ließen 50 Kuratoren aus aller Welt ein Werk auswählen, das das Jahrzehnt verkörpert. 111 Künstler an 4 Orten.
>> Website

2005
14. September - 31. Dezember 2005

Dauer erfahren
Geleitet von Nicolas Bourriaud und Jérôme Sans. 63 Künstler aus 19 Ländern zeigten 290 Werke.
>> Website

2003
17. September 2003 - 4. Januar 2004

Es geschah morgen
Kuratiert von Le Consortium begann eine Trilogie zu der Frage der Zeitlichkeit; 75 Künstler. Erstmals an verschiedenen Ausstellungsorten.
>> Website

2001
23. Juni - 23. September 2001

Mitwisserschaft
Thierry Raspail und Thierry Prat luden 7 Gastkuratoren ein, sich mit der Annäherung verschiedener Kunstformen zu beschäftigen.
>> Website

2000
27. Juni - 24. September 2000

Exotismus miteinander teilen
Gastkurator: Jean-Hubert Martin. Werke von 140 Künstlern. Ein Kommittee von Anthropologen, u.a. Marc Augé und Alban Bensa, beteiligte sich am künstlerischen Projekt. Die Biennale fand ausnahmsweise nach nur 1 Jahr statt, um das neue Millenium zu begehen.
>> Website

1997
9. Juli - 24. September 1997

Der Andere
Kurator: Harald Szeemann; Werke von 88 Künstlern. Diese 4. Edition markiert einen neuen Schritt, denn Szeemann bewies, dass sich Lyon im Vergleich mit anderen Biennalen durch globales Denken (als der Begriff noch nicht sehr verbreitet war) und hinsichtlich des Multikulturalismus behaupten kann.
>> Website

1995
20. Dezember 1995 - 8. Februar 1996

Interaktivität, bewegte Bilder, Video
Kurator: Georges Rey; Werke von 64 Künstlern. Mit der 3. Biennale wurde das neue Museum für Zeitgenössische Kunst eröffnet, das für die Veranstaltung und gemeinsam mit ihr eine Sammlung verlorener historischer Stücke sowie neue Werke produzierte.
>> Website

1993
3. September - 13. Oktober 1993

Zusammen ändern sie die Welt
Die 2. Biennale versuchte 7 Jahre vor dem Ende des Jahrhunderts, die Kunst des 20. Jahrhunderts im Lichte des Paares "Dada und Fluxus" neu zu bewerten. Die Präsenz von Malern, Dichtern, Schriftstellern und Philosophen betonte die Interaktion zwischen bildenden Künstlern und verbalen Ausdrucksformen. Werke von etwa 50 Künstlern.

1991
3. September - 13. Oktober 1991

Die Liebe zur Kunst
69 Künstlern wurden durch Türen abgeschlossene Räume von jeweils 120 Quadratmetern gegeben, in denen sie 69 originale Werke schaffen konnten.

 

(Informationen von der Website der Biennale Lyon.
Aus dem Englischen: Haupt & Binder)

Mehr Informationen und Bilder der ersten 10 Editionen der Biennale von Lyon auf der
>> offiziellen Website

 

Zurück nach oben