Das Ensemble der Ausstellungen (einschließlich der parallelen) entfaltet sich an 20 Orten in der ganzen Stadt, was eine großartige Gelegenheit bietet, Cuenca kennenzulernen.

Um den Besuchern den Rundgang zu erleichtern und den Dialog der Werke mit dem urbanen Raum zu betonen, haben die Veranstalter die Orte in zwei Spaziergängen bzw. Routen verbunden: "Route Historisches Zentrum" und "Route Río Tomebamba".

Die Route Río Tomebamba führt an öffentlichen Plätzen, Parks und architektonischen Sehenswürdigkeiten entlang, u.a.: Parque de la Madre, Museo de la Medicina, Colegio Nacional Benigno Malo, und Museo Pumapungo.

Dieser Fotorundgang zeigt eine Auswahl von Werken an verschiedenen Orten auf dieser Tour.

13. Biennale Cuenca, 2016

25. November 2016 - 5. Februar 2017, Ecuador. Titel: IMPERMANENCIA - Mutable Kunst in einer materialistischen Gesellschaft. Kurator: Dan Cameron.

Zurück nach oben