Manuela Moscoso

Assistenzkuratorin der 12. Internationale Biennale Cuenca, 2014

Manuela Moscoso ist freischaffende Kuratorin und lebt in Rio de Janeiro, Brasilien.

Moscosos kuratoriale Praxis ist darauf fokussiert, Forschung, neue Produktionen und Präsentationen zu generieren. Wann immer sie Ausstellungen organisiert, einen von Künstlerm betriebenen Raum initiiert, eine Online-Plattform oder ein Residenzprogramm sieht Kooperation als intergralen Teil ihrer Arbeit. Zu ihren in letzter Zeit kuratierten Ausstellungen gehören: Yael Davis (2013, Museo de Arte do Rio), Ficisismos (2013, Universidad di Tella, Buenos Aires), Quarter System (2013, Universität Navarra, Spanien), co-curated The Queens Biennial, The Queens Museum, New York, Before Everything, CA2M, Madrid.

Seit 2010 betreibt sie gemeinsam mit der Kuratorin Sarah Demeuse Rivet, ein Büro für das Kuratieren, das auf Objekt orientiertes Denken und deren Überschneidung mit künstlerischer Praxis fokussiert ist. Diese Forschung hat sich in sequenziellen Forschungsausstellungen und Publikationen über Begriffe des Generischen und der Verdrängung sowie Resonanz und Wiederholung materialisiert. Rivet hat keinen eigenen Raum, sondern arbeitet mit Partnern zusammen. Das Büro kuratierte Ausstellungen und Projekte in Kooperation mit: Artium (Vitoria, Spanien), ICI (New York), Galerie Tatjana Pieters (Gent, Belgien), 98weeks (Beirut), Goethe-Institut (New York), The Elizabeth Foundation for the Arts (New York) und Vera List Center for the Arts, New School (New York). Rivet stellt gerade das Buch fertig For all we Know, herausgegeben Archive Books, und bereitet eine Ausstellung in P!exaclamation (Januar 2014, New York) und in Wilson Exercise (Stavanger Institute, Norwegen und RedCat LA) vor.

Manuela Moscoso erhielt ein Art Curatorial Fellowship am Queens Museum. Sie gehörte zum Kuratorenteam für die Projektsektion in ARCO 2012 zu Lateinamerika. Moscoso hat einen Abschluss als MA in Curatorial Studies am Center for Curatorial Studies des Bard College, New York sowie einen Bachelor of Fine Arts der Central Saint Martins School of Art and Design, London.

 

(Information der Biennale Cuenca. Übersetzung: Haupt & Binder)

12. Internationale Biennale Cuenca

28. März - 27. Juni 2014

Cuenca, Ecuador

Titel:  Ir para volver
(Fortgehen, um zurückzukehren)

Kurator:  Jacopo Crivelli Visconti

Assistenzkuratorin:  Manuela Moscoso

Direktorin der Fundacion
Bienal de Cuenca:  Katya Cazar

Teilnehmerliste

 

Zurück nach oben