Jacopo Crivelli Visconti

Kurator der 12. Internationalen Biennale Cuenca, 2014

Der Kunstkritiker und Kurator Jacopo Crivelli Visconti (* 1973 Neapel, Italien) lebt in São Paulo, Brasilien.

Als Kurator der Fundação Bienal de São Paulo war er u.a. zuständig für den Pavillon Brasiliens auf der 52. Biennale Venedig (Italien, 2007). Zu seinen Projekten als freischaffender Kurator für zeitgenössische Kunst gehören: Leda Catunda – pinturas recentes, Museo Oscar Niemeyer, Curitiba / Museo de Arte Moderno de Rio de Janeiro, Brasilien (2013); Pinta Art Fair (Sektion Einzelprojekte), New York, USA (2011 und 2012); Sismógrafo, Palácio das Artes, Belo Horizonte, Brasilien (2011); Ponto de equilíbrio, Instituto Tomie Ohtake, São Paulo, Brasilien (2010); Feijão com arroz, Museo Municipal, Guayaquil, Ecuador, und Trendy, Miami, USA (2010); Sandra Cinto: Imitação da água, Instituto Tomie Ohtake, Sao Paulo, Brasilien (2010); Arco Einzelprojekte, Madrid, Spanien (2009 und 2010); Paisagem Incompleta, Instituto Cultural Usiminas, Ipatinga, und Palacio das Artes, Belo Horizonte, Brasilien (2009-2010); Athos Bulcão – Compositor de Espaços, Museo da República, Brasília, Brasilien (2009); Luz ao Sul, Convento del Carmen, Valencia, Spanien (2007).

Texte und Essays von ihm erschienen in verschiedenen Magazinen für zeitgenössische Kunst, Architektur und Design, darunter Ars, ArteIn, Interni und Casabella (Italien), Art Monthly (Vereinigtes Königreich), Bien’Art (Brasilien), ArteContexto, Dardo, Bajo Rendimiento und Atlántica (Spanien), Arte al día (Argentinien / USA), Art Nexus(Kolumbien / USA) sowie in Ausstellungskatalogen und Künstlermonographien.

(Information der Biennale Cuenca.
Übersetzung: Haupt & Binder)

12. Internationale Biennale Cuenca

28. März - 27. Juni 2014

Cuenca, Ecuador

Titel:  Ir para volver
(Fortgehen, um zurückzukehren)

Kurator:   Jacopo Crivelli Visconti

Assistenzkuratorin:  Manuela Moscoso

Direktorin der Fundacion
Bienal de Cuenca:  Katya Cazar

Teilnehmerliste

Zurück nach oben