Universes in Universe

Für eine optimale Ansicht unserer Website drehen Sie Ihr Tablet bitte horizontal.

Berlin, Deutschland

27. April - 1. Juli 2012

Kurator: Artur Żmijewski

Assoziierte KuratorInnen:
Voina, Joanna Warsza


Forget Fear

Die 7. Edition der Berlin Biennale findet vom 27. April bis 1. Juli 2012 statt und wird kuratiert von Artur Żmijewski zusammen mit Joanna Warsza und dem KünstlerInnenkollektiv Voina als assoziierten Kurator/innen.

Der Künstler Artur Żmijewski, geboren 1966 in Warschau (Polen), arbeitet vor allem in den Medien Fotografie und Film. Insbesondere interessiert er sich für das Machtpotential von Kunst und ihren Verknüpfungen zur Politik. Mit nahezu anthropologischem Blick untersucht er soziale Normen, Moral und die Machtrepräsentationen in der heutigen Gesellschaft sowie den Einfluss, den zeitgenössische Kunst ausüben kann.

Artur Żmijewski ist von einem internationalen Komitee ausgewählt worden, bestehend aus: Jacob Fabricius, Malmö Konsthall; Bartomeu Mari, Museu d’Art Contemporani de Barcelona; Matthias Mühling, Städtische Galerie im Lenbachhaus und Kunstbau München; Joanna Mytkowska, Museum für Moderne Kunst Warschau; Hoor Al Qasimi, Sharjah Biennale.

In seinem Manifest The Applied Social Arts, zeigt Artur Żmijewski eine deutliche Haltung zum sozialen Aktivismus, der auch ein Ausgangspunkt für die Entwicklung der 7. Berlin Biennale ist: "Does contemporary art have any visible social impact? Can the effects of an artist’s work be seen and verified? Does art have any political significance – besides serving as a whipping boy for various populists? Is it possible to engage in a discussion with art – and is it worth doing so? Most of all, why are questions of this kind viewed as a blow against the very essence of art?"

Im Rahmen eines Open Calls waren Künstlerinnen und Künstler eingeladen, der Berlin Biennale künstlerisches Material und politische Statements zuzusenden. Bis zum 15. Januar 2011 gingen per Post und E-Mail über 6.000 Einsendungen ein. Wer sich daran beteilgt und sein Material geschickt hat, kann jetzt Künstler/in des digitalen Ausstellungsorts der Berlin Biennale werden. Zusammen mit dem in Berlin lebenden Medienaktivisten und Autor Pit Schultz hat die Biennale ArtWiki entwickelt, eine digitale Kunstbibliothek nach dem Modell von Wikipedia, die ein dauerhaftes, fortlaufendes Projekt sein wird.

P/Act for Art: Berlin Biennale Zeitung

Für die Berlin Biennale Zeitung, eine Initiative der 7. Berlin Biennale und ihres Kurators Artur Żmijewski, wurden Statements von verschiedenen Akteuren vor allem aus dem kulturellen Feld angefragt und um Meinungsäußerung zur gegenwärtigen Verfasstheit der Berliner Kulturpolitik gebeten. Weiterführendes Ziel ist es, den Vorschlag nach einem neu zu verhandelnden Pakt mit Verbindlichkeiten für alle Beteiligten als produktive Lösung zur Disposition zu stellen. P/Act for Art: Berlin Biennale Zeitung wird kostenlos verbreitet.

(Aus Presseinformationen)


Veranstalter, Kontakt:

Berlin Biennale für Zeitgenössische Kunst
Auguststraße 69
D-10117 Berlin
Website / Email

Direktorin: Gabriele Horn

Beispiele aus der Fototour:
 


Auch interessant in UiU:

Zurück nach oben