Canal Grande Tour 5: Accademia - Dogana

Canal Grande Tour 5: Accademia - Dogana24 Bildseiten

Der letzte Teil unserer Kunsttour den Grand Canal entlang führt von der Accademia Brücke zur Punta della Dogana, wo die Hauptverkehrsader Venedigs und der Giudecca Canal zusammentreffen.

Die Ponte dell'Accademia, die San Marco und Dorsoduro verbindet, ist eine lange hölzerne Brücke, die eigentlich irgendwann durch eine steinerne ersetzt werden sollte, aber auf ausdrücklichen Wunsch der Venezianer so erhalten geblieben ist. Auf der Seite von San Marco fällt der neogotische Palazzo Cavalli-Franchetti ins Auge, in der vom Istituto Veneto di Scienze, Lettere ed Arti für kulturelle Veranstaltungen und Ausstellungen genutzt wird.

Im Palazzo Contarini Polignac am Ufer des sestiere Dorsoduro werden vor allem während der Biennale Venedig Ausstellungen zeitgenössischer Kunst gezeigt. Am Campo San Vio ist die frühere Residenz des Grafen Vittorio Cini ein Museum seiner Sammlung italienischer Meisterwerke.

1949 erwarb Peggy Guggenheim den Palazzo Venier dei Leoni und wohnte dort 30 Jahre lang. Dort ist jetzt das Museum ihrer weltberühmten Sammlung moderner Kunst.

Kurz vor dem Ende des Kanals erhebt sich Santa Maria della Salute, eines der bekanntesten Wahrzeichen Venedigs. Sie wurde ab 1631 gebaut, nachdem der Doge Nicolò Contarini gelobt hatte, der Muttergottes eine Kirche zu errichten, wenn sie die Pest in der Stadt beendet. Die Benediktinerabtei Abbazia di San Gregorio gleich daneben stammt aus dem neunten Jahrhundert und kann besichtigt werden, wenn dort Kunstausstellungen stattfinden.

Auf der Punta della Dogana, einer schmalen Landspitze, ist das ehemalige Zollhaus zu einem Zentrum zeitgenössischer Kunst umgewandelt worden. Wie auch der Pallazzo Grassi, gehört es dem französischen Sammler François Pinault, der dort Werke aus seiner Sammlung und wechselnde Ausstellungen präsentieren lässt.


Start der Fototour


Vorschau auf alle Bildseiten


Siehe auch in der Canal Grande Tour:


Art Destination Venedig
Orte zeitgenössischer Kunst, kunsthistorische Sammlungen und Sehenswürdigkeiten. Kunstspaziergänge, bei denen die Stadt abseits der Touristenströme erlebt werden kann.

Zurück nach oben