Maske aus Malinaltepec

Teotihuacan und Westmexiko
Guerrero, Malinaltepec
Mittlere Klassik, 300 - 550 n. Chr.
Stein mit Einlegearbeiten aus Türkis, Amazonit, Obsidian und Muschel; Kette aus 55 Perlen und einem Anhänger
21,6 x 20,7 x 7,9 cm
Museo Nacional de Antropología, Mexiko-Stadt
Die Maske wurde an der Pazifikküste in Westmexiko gefunden, wohin sie durch Handel oder Krieg gelangt sein könnte. Sie war ursprünglich vollkommen mit Türkisen bedeckt. Auf der Stirn erscheint die Glyphe für "fließendes Wasser".

 

© Foto: Haupt & Binder

Teotihuacan Ausstellung

Wanderausstellung, begonnen 2009. Große Fototour durch die Präsentation in Berlin, 1. Juli bis 10. Oktober 2010.

Logo Logo Zurück nach oben