Universes in Universe

Für eine optimale Ansicht unserer Website drehen Sie Ihr Tablet bitte horizontal.

Gliederpuppe

Teotihuacan, 350-550 n. Chr., Xolalpan-Phase
Höhe: 12,5 cm; Breite: 7 cm; Tiefe: 3 cm
Slg. Seler, 1912
Identnr. IV Ca 35868
Staatliche Museen zu Berlin, Ethnologisches Museum
Die Tonfigur mit beweglichen Gliedern hat eine besonders auffällige Haartracht, und trägt einen breiten Schmuckkragen sowie übergroße Ohrpflöcke. Kopf, Rumpf, Arme und Beine wurden mit Modeln hergestellt. Der Kopf wurde vor dem Brennen fest auf den Körper aufgesetzt. Mit Fäden, die man durch kleine Bohrlöcher an den Gliedmaßen führte, wurden Arme und Beine am Körper befestigt und blieben beweglich. So war es möglich, die Figur in unterschiedliche Positionen zu bringen. Da der genaue Fundkontext dieser Gliederpuppe nicht dokumentiert ist, wissen wir nicht, ob sie wie andere Figuren dieses Typs Teil eines Grabinventars war.

 

© Foto: SMB / Claudia Obrocki

Teotihuacán-Sammlung Berlin

Eine Auswahl von Objekten aus der umfangreichen Sammlung des Ethnologischen Museums Berlin.


Auch interessant in UiU:

Zurück nach oben