Universes in Universe

Für eine optimale Ansicht unserer Website drehen Sie Ihr Tablet bitte horizontal.

Weihrauchgefäß, Quetzalcóatl

Späte Postklassik, 1250-1527 n. Chr.
Mayapán, Yucatán
Ton
INAH. Museo Nacional de Historia, Castillo de Chapultepec, Mexiko-Stadt
Gefiederte Schlange
Zu den charakteristischsten Keramiken aus Mayapán zählen die Weihrauchgefäße mit ihren Götterabbildungen. Dieses Werk zeigt eine der Hauptgestalten der mesoamerikanischen Ikonografie: Quetzalcoatl, die Gefiederte Schlange. Mit der Ankunft der Nahua-Völker im Mayagebiet um 1.000 n. Chr. wurde die Verehrung von Quetzalcoatl in die Religion der Maya übernommen, sie nannten ihn Kukulcán. Man erkennt ihn an dem aus einem Schneckenhaus geschnittenen, blau bemalten und mit gelben Linien verzierten Brustschmuck, den er um den Hals trägt. In beiden nach vorn erhobenen Händen hält er Kugeln aus Copal-Räucherwerk.

© Foto: Haupt & Binder

Die Maya - Sprache der Schönheit

Wanderausstellung des Nationalen Instituts für Anthropologie und Geschichte (INAH), Mexiko. Information und Fototour durch die Präsentation in Berlin 2016.


Auch interessant in UiU:

Zurück nach oben