Universes in Universe

Für eine optimale Ansicht unserer Website drehen Sie Ihr Tablet bitte horizontal.

Skulptur eines Nasenbären

Tenam Rosario, Chiapas
Spätklassik (600 - 900 n. Chr.)
Stein
INAH. Museo Regional de Chiapas, Tuxtla Gutiérrez, Chiapas
Körper des Ursprungs
Der Nasenbär [chi'ik auf Maya oder im mexikanischen Spanisch auch pizote] spielt in den Wäldern der Maya eine wichtige Rolle, denn er gilt als Streuer von Pflanzensamen und damit als Erneuerer des Lebens. Vielleicht deswegen und weil er ein bei Sonnenaufgang sehr aktives Tier ist, ist er bei den Maya mit den Ursprungsmythen verbunden, wie sie im Popol Wuj, dem Buch des Rates, verewigt wurden. In diesem Buch sind die Namen der Schöpfermutter, die in Verbindung mit der Venus steht, Zaqi-Nima Tziis, Großer Weißer Pizote oder Großmutter der Morgendämmerung.

© Foto: Haupt & Binder

Die Maya - Sprache der Schönheit

Wanderausstellung des Nationalen Instituts für Anthropologie und Geschichte (INAH), Mexiko. Information und Fototour durch die Präsentation in Berlin 2016.


Auch interessant in UiU:

Zurück nach oben