Universes in Universe

Für eine optimale Ansicht unserer Website drehen Sie Ihr Tablet bitte horizontal.

Teller mit Fledermäusen

Balamkú, Campeche
Spätklassik (600 - 900 n. Chr.)
Ton
INAH. Museo Arqueológico de Campeche, Fuerte de San Miguel, Campeche
Wächter der Höhlen
Höhlen symbolisieren den Eingang zur Unterwelt. Daher widmeten die Maya ihnen verschiedene Rituale und legten in ihrem Inneren Opfergaben nieder. Für sie war die Fledermaus der Wächter der Höhlen, da sie in der Dunkelheit lebt, und sie brachten dieses Tier mit der Nacht, dem Tod, der Fruchtbarkeit und der Sexualität in Verbindung. Auch verband man Fledermäuse mit dem Blutopfer, insbesondere Vampirfledermäuse (Desmodus rotundus) wie sie auf diesem Teller dargestellt sind, die man an dem aus den Schnauzen fließenden Blut identifizieren kann.

© Foto: Haupt & Binder

Die Maya - Sprache der Schönheit

Wanderausstellung des Nationalen Instituts für Anthropologie und Geschichte (INAH), Mexiko. Information und Fototour durch die Präsentation in Berlin 2016.


Auch interessant in UiU:

Zurück nach oben