Tempel der geflügelten Löwen

Tempel der geflügelten Löwen

Am Ende der Säulenstraße, etwas nördlich des monumentalen Tores, steht auf dem Hügel der Tempel der geflügelten Löwen, der von den Nabatäern wahrscheinlich im ersten Jahrhundert u.Z. erbaut worden ist. Von der Straße führte eine breite Freitreppe hoch zum Eingang. Die Kultkammer mit erhöhtem Podium ist von Säulen umgeben, deren Kapitelle mit geflügelte Löwen verzierten waren - von daher diese Benennung.

Eine an der archäologischen Stätte ausgegrabene Kalksteintafel mit einer Inschrift und einem stilisierten weiblichen Gesicht gibt zu der Vermutung Anlass, dass hier eine Göttin verehrt wurde, vielleicht die nabatäische Hauptgöttin Al 'Uzza.

Flankierende Säulengänge bilden einen schmalen Umgang um das Altarpodium, durch den eine rituelle Prozession das Allerheiligste umwandelt haben könnte. Die Innenwände der Kammer sind mit kräftigen Farben und Reliefs reich geschmückt gewesen. Flache Wandnischen waren sicher für Opfergabe an die Göttin bestimmt.

(Zusammengefasst aus Informationen am Ort und anderen Quellen)


Visuelle Tour durch das antike Petra in 15 Kapiteln mit vielen Fotos, Infos und interaktiven Karten.
Übersichtskarte, alle Kapitel

Empfehlungen für Kulturreisende: zeitgenössische Kunst, Kunstgeschichte, Architektur, Design, kulturelles Erbe

Jordan Tourism BoardIn Kooperation mit dem
Jordan Tourism Board

Zurück nach oben