Straße der Fassaden

Straße der Fassaden

Wenn man vom Platz vor Al-Khazneh in Richtung des Zentrums der antiken Stadt weitergeht, reihen sich zunächst einige stark erodierte Felsengräber mit monumentalen Zinnen- und Treppenfassaden aneinander. Man befindet sich im "Äußeren Siq", der zunehmend breiter wird, gesäumt von weiteren Grabfassaden, Höhlenwohnungen - und Verkaufsständen, Restaurants, Toiletten...

An der linken Seite eines größeren Platzes ziehen sich mehrere Grabreihen übereinander gestaffelt an der Felswand entlang, so dass sie wie eine "Gräberstraße" wirken. Dieser Komplex gleich neben dem Theater wird Theaternekropole genannt. Einige Experten halten die mit Zinnenfriesen und Treppenbekrönungen geschmückten Gräber für die älteste Begräbnisstätte innerhalb Petras.

Obwohl das große Theater eine spätere griechisch-römische Gestaltung aufweist, wurde es von den Nabatäern wahrscheinlich schon im 1. Jahrhundert v.u.Z. in der Regierungszeit von Aretas IV. aus den Felsen gehauen. Unter römischer Herrschaft ist es erweitert worden und bot dann über 8.500 Zuschauern Platz.


Visuelle Tour durch das antike Petra in 15 Kapiteln mit vielen Fotos, Infos und interaktiven Karten.
Übersichtskarte, alle Kapitel

Empfehlungen für Kulturreisende: zeitgenössische Kunst, Kunstgeschichte, Architektur, Design, kulturelles Erbe

Jordan Tourism BoardIn Kooperation mit dem
Jordan Tourism Board

Zurück nach oben