Universes in Universe

Für eine optimale Ansicht unserer Website drehen Sie Ihr Tablet bitte horizontal.

Petra durch die Hintertür

Nach Petra durch die Hintertür

Der übliche Zugang zur Hauptstadt der Nabatäer ist der Siq, die 1,2 km lange, tiefe Schlucht, die in den Platz vor dem "Schatzhaus des Pharao" mündet, eine der berühmtesten Sehenswürdigkeiten der Welt. Doch wenn man mehrere Tage zur Verfügung hat, was dringend zu empfehlen ist, kann man Petra auch "durch die Hintertür" erkunden - d.h. von Norden her auf einer Bergwanderung über das "Kloster" (Ad Deir).

Nur wenig Touristen nehmen sich die Zeit, die Topographie und Geschichte der Gegend auf diese besondere Weise mit atemberaubenden Ausblicken auf die Berge und über das weite Tal des Wadi Araba zu erleben. Dabei ist die Tour hinauf zum Bergplateau von Ad Deir eigentlich nicht sehr anstrengend. Man braucht nur etwas Kondition für das Auf und Ab des Pfades und der Treppen, und man sollte keine Höhenangst haben - siehe unsere Wegbeschreibung.

Wir haben die Tagestour am Siq al-Barid (Little Petra) begonnen und danach das neolithische Dorf besichtigt, das auf dem Weg liegt. Die gesamte Strecke über Ad Deir, hinunter in das antike Zentrum, durch den Siq bis zum Besucherzentrum am Eingang von Petra ist etwa 13 km lang (siehe die Entfernungsangaben unten).

Obwohl man die Tour allein unternehmen kann, ist ein Guide zu empfehlen. Die Strecke ist kaum ausgeschildert, und bis zum Beginn der Treppen kann man sich leicht verlaufen. Außerdem wird ein lokaler Beduinen-Guide einem viel über die Geschichte der Gegend, seine eigene Gemeinschaft und die Bergwelt erzählen und auf Details hinweisen, die man ansonsten übersehen würde.

Tickets, Entfernungen

Beim Aufstieg zu Ad Deir passiert man eine Ticketkontrolle - dort ist aber kein Ticketverkauf. Man muss also unbedingt vorher im Petra Visitor Center ein Ticket kaufen, und wer einen Jordan Pass hat, muss diesen dort abstempeln lassen.

Entfernungen:
- Gesamte Distanz der Wanderung vom Siq al-Barid über das neolithische Dorf, hinauf zum Ad Deir Plateau, hinunter in das Zentrum von Petra und durch den Siq bis zum Petra Visitor Center = ca. 13 km
- Eingang des Siq al-Barid bis Ad Deir (Kloster) = 7 km
- Eingang des Siq al-Barid bis neolithisches Dorf = 800 m
- Neolithisches Dorf bis Ticketkontrolle = ca. 3 km
- Ticketkontrolle bis Ad Deir = ca. 3 km, man läuft 1,5, bis 2 Stunden (inkl. Pausen)

Erster Teil des Weges

Vom Eingang des Siq al-Barid bis zum neolithischen Dorf sind es 800 m auf einer ebenen Piste. Weiter durch das Wadi Siq al-Ghurab in südwestliche Richtung, bis man nach etwa 1200 m eine Anhöhe mit einem einzelnen Berg vor sich hat [Karte]. An diesem links vorbei etwa 200 m in südliche Richtung, dann vor dem Felsen rechts hinauf zur Hochfläche [Karte]. Auf dem Weg in südöstliche Richtung an den drei Felsen vorbei gehen. Gleich nach diesen an der Weggabelung nach rechts in Richtung Süden 450 m bis zum Ende des tief eingeschnittenen, trockenen Flusstals mit steilen Ufern [Karte]. Wenn man daran vorbei ist, in Richtung Südwesten gehen, wo man schon bald ein Hinweisschild und auf der Anhöhe das Häuschen der Ticketkontrolle [Karte] sieht, bis zu dem es etwa 800 m sind. Der weitere Weg bis zum Beginn der Treppen ist leichter zu finden, obwohl er kaum ausgeschildert ist.

Die informativen Fototouren stellen die Sehenswürdigkeiten von Petra vor, zeigen versteckte Details und empfehlen wenig bekannte Routen.
Übersichtskarte, alle Kapitel

© Texte und Fotos urheberrechtlich geschützt.
Zusammenstellung der Informationen, redaktionelle Bearbeitung, Übersetzungen, Fotos: Universes in Universe, soweit nicht anders angegeben.

Empfehlungen für Kulturreisende: zeitgenössische Kunst, Kunstgeschichte, Architektur, Design, kulturelles Erbe

Web-Guide: informative Fototouren mit interaktiven Karten; spezielle Präsentationen von Institutionen, Orten, Events.

Jordan Tourism BoardIn Kooperation mit dem
Jordan Tourism Board

Zurück nach oben